Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Hot Rolling Bears Logofahne-Lokal Sport Essen SL

15.01. Erster Erfolg für die Hot Rolling Bears

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga haben die Hot Rolling Bears Essen in eigener Halle im ersten Rückrundenspiel gegen RBC Köln 99ers klar mit 67:48 (15:13, 16:12, 20:10, 16:13) gewonnen. Durch diesen deutlichen Erfolg ziehen sie in der Tabelle an Köln vorbei und belegen mit 2:12 Punkten Platz 6; ein erster Schritt Richtung Klassenverbleib.

Zusammen mit Marketingmanagerin Lina Heintschel von Heinegg und Trainer Jaron Siewert vom Handballzweitligisten TUSEM sowie Kommunikationsleiter Dieter Remy vom ALLBAU, sahen die zahlreichen Zuschauer zunächst den Gast aus Köln agieren. Schnell lagen die Bears mit 0:8 zurück. Aber genauso schnell wie die Kölner die Führung erzielten, so schnell kamen die Bären durch ihren Center Hannfrieder Briel zum Ausgleich. Briel war es auch, der den Gastgeber zum ersten Mal mit einem Freiwurf mit 9:8 in Führung brachte. Köln hielt hier noch gut mit. Die Bears führten nach dem ersten Spielabschnitt knapp mit 15:13.

Im zweiten Viertel erhöhten die Bears den Druck und gingen immer wieder bis zu sechs Punkten in Führung; genau die sechs Punkte, die benötigt wurden, um in der Tabelle vor Köln zu stehen. Mit 31:25 gingen die Bears in die Halbzeitpause.

Im dritten Spielabschnitt dominierten die Bears und zogen Punkt für Punkt davon. Köln bekam kaum mehr Luft und erzielte den ersten Punkt erst nach fünf Minuten. Mit 16 Punkten Vorsprung ging das Team von Spielertrainer Markus Pungercar ins letzte Viertel.

Und auch in der Schlussphase der Begegnung ließen die Gastgeber nicht nach. Sie punkteten weiter und ließen Köln keine Chance mehr, den Spielstand zu verkürzen. Die Holländische Nationalspielerin Ilse Arts, die wieder ein starkes Spiel machte, wurde kurz vor Spielende mit dem fünften persönlichen Foul belastet. Trainer Pungercar wechselte dafür den jungen Nachwuchsspieler Mohamed Ouald-Abbou aus der Bären-Landesliga-Mannschaft ein. Auch Nachwuchsspielerin Michelle Maul kam noch zum Einsatz; sie ersetzte den Holländer Romario Biswane, der trotz immer noch leichter Verletzung, eine gute Leistung zeigte.

Zwei Minuten vor Schluss, der Sieg war den Bears nicht mehr zu nehmen, wechselte Pungercar sich selbst ein für den überragenden Spieler des Tages: Topscorer Hannfrieder Briel, der von den Zuschauern frenetisch verabschiedet wurde. Die Bears fuhren den 67:48-Sieg sicher nach Hause. „Ein verdienter Sieg, auch in dieser Höhe“, so Kölns Trainer Lars Bergenthal.

Kommentar von Trainer Markus Pungercar unmittelbar nach dem Spiel: „Heute hat meine Mannschaft alles das umgesetzt, was wir abgesprochen hatten. Endlich haben die Spieler sich mit diesem klaren Sieg selbst belohnt. So müssen wir weiter spielen, dann werden wir den einen oder anderen Gegner noch schlagen können.“.

Der nächste Gegner hat es aber gleich in sich. Die Bears müssen auswärts antreten:

Sonntag, 21. Januar, 15 Uhr,

ASV Bonn - Hot Rolling Bears Essen,

Sporthalle Hirschberger Straße 3, 53119 Bonn-Tannenbusch.

Im Hinspiel gab es für die Bears nichts zu holen, sie unterlagen deutlich mit 35:55. Dabei erzielten die beiden Topscorer Oliver Hoffmann und Thomas Becker allein 39 Punkte. Bonn ist Tabellenführer mit 10:0 Punkten.

Mannschaftskapitän Jens Hillmann ist, genau wie vorm Spiel gegen Köln, wieder zuversichtlich: „Wir haben heute gegen Köln gezeigt, was wir können. Wir müssen in Bonn genauso weiterspielen und unsere Chancen nutzen.“.

Die Punkte erzielten: Briel (29), Hillmann (19), Schaake (10), Biswane (8), Arts (1), Dogan, Maul, Ouald-Abbou, Pungercar.

2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga-Nord – Ergebnisse und Tabelle 8. Spieltag:

Hot Rolling Bears Essen - RBC Köln 99ers 67 : 48 (31:25)

BBC Warendorf - RSC Osnabrück 20.01.2018

RBC Köln 99ers - Hannover United 20.01.2018

ASV Bonn - Hot Rolling Bears Essen 21.01.2018

1. ASV Bonn 10 : 0 310 : 184

2. RSC Osnabrück 10 : 2 337 : 266

3. BBC Warendorf 8 : 4 338 : 334

4. BG Baskets Hamburg (HSV) 8 : 4 372 : 318

5. Hannover United 4 : 10 400 : 435

6. Hot Rolling Bears Essen 2 : 12 371 : 430

7. RBC Köln 99ers 2 : 12 321 : 482

Facebook News

21.06. 08:31 lokalsportessen.de

Die Heisinger Rhönradturner haben bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Leverkusen insgesamt sechs Medaillen geholt. Die besten Turnerinnen und Turner aus dem gesamten Bundesgebiet absolvierten während der Titelkämpfe einen Mehrkampf in den Disziplinen Gerade, Sprung und Spirale. Aus Heisingen hatten sich insgesamt fünf Sportlerinnen und Sportler für die Meisterschaften qualifiziert.

Facebook

18.06. 12:22 lokalsportessen.de

Ayodele Adetula läuft zukünftig für RWE auf. Der 21-jährige Linksaußen wechselt von der U23 von Eintracht Braunschweig in die Ruhrmetropole. Das Offensivtalent unterschrieb am heutigen Dienstag einen Vertrag bis Sommer 2021.

Facebook

17.06. 15:34 lokalsportessen.de

Der neue Mann im Kasten der Spvg Schonnebeck wechselt von der SSVg Velbert nach Essen. Der 24-Jährige spielte insgesamt sechs Spielzeiten in Velbert, fünf davon war er die Nummer eins im zwischen den Pfosten.

Facebook

17.06. 15:26 lokalsportessen.de

Der 11. Wohnbau Treppenlauf feierte am vergangenen Wochenende einen Tag der Rekorde. Im Ruhrturm an der Huttroper Straße gingen mit knapp 250 Läufern so viele Teilnehmer wie noch nie an den Start. Auf dem Programm standen Einzelwettbewerbe in den Kategorien Frauen, Männer und Schüler. Wer das Treppenhaus lieber im Team in Angriff nehmen wollte, hatte dazu im Staffelwettbewerb die Gelegenheit.

Facebook

05.06. 10:13 lokalsportessen.de

Der frühere HSV Trainer Christian Titz ist neuer Trainer beim Regionalligisten von Rot-Weiss Essen. Der gebürtige Mannheimer hat einen Vertrag bis Sommer 2021 unterschrieben.

Facebook

04.06. 13:38 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen geht ohne Karsten Neitzel in die anstehende Regionalliga- Saison. Der 51-Jährige ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Chef- Trainer freigestellt. Das teilten die Verantwortlichen Neitzel am heutigen Dienstag in einem persönlichen Gespräch mit.

Facebook