Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Basketball-Lokal Sport Essen SL

23.03. Baskets im zweiten Playdown-Match unter Druck

Die ETB Wohnbau Baskets empfangen am kommenden Samstag die  Cuxhaven Baskets zum ersten Heimspiel der Playdowns .Die deutliche 73:93-Pleite beim RSV Eintracht Stahnsdorf hat die ETB Wohnbau Baskets kräftig durchgeschüttelt. Vor dem ersten Playdown-Heimspiel der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen die Cuxhaven Baskets wächst der Druck auf das Team von Coach Philipp Stachula. 

„Cuxhaven spielt mit Herz und kämpft um die letzte Chance. Darauf müssen wir vorbereitet sein“, sagt Philipp Stachula, Headcoach der ETB Wohnbau Baskets.

Aber, die Baskets tun sich schwer, Spiele zu gewinnen. Auch, weil die Stabilität zuletzt nicht konstant aufs Feld gebracht worden ist. „Wir müssen auf den Punkt fokussiert und uns der Schwere der anstehenden Aufgabe bewusst sein“, so Stachula weiter. Die Niedersachsen, sagt er, haben nichts zu verlieren, spielen hart und als Team. „Das machen sie wirklich ordentlich. Wir müssen dagegenhalten“, so der Wohnbau Baskets-Coach. Zwar sei es für die Jungs schwer, sich nach den vielen Rückschlägen während der Rückrunde wieder freizuschwimmen, dennoch beobachtet er mit jeder Einheit kleine Fortschritte.

„Die Konsequenz und die guten Entscheidungen, die die Jungs im Training treffen, müssen sie ins Spiel transportieren“, so Stachula. Natürlich sei die Situation für alle Beteiligten alles andere als angenehm. Aber: „Unser Ziel ist klar. Und ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass die Jungs das Ruder rumreißen können. Vielleicht war die Niederlage in Stahnsdorf auch das richtige Signal zur rechten Zeit“, sagt Stachula.

Die Ausgangslage: Cuxhaven ist mit aktuell 12 Punkten Tabellenletzter der Nord-Playdowns, hat zwei Siege Rückstand auf die ETB Wohnbau Baskets (16), die trotz der Niederlage gegen Stahnsdorf hinter dem SC Rist Wedel (20) auf Rang zwei stehen. Wedel kann am Samstagabend gegen den RSV Eintracht Stahnsdorf (14) den Klassenerhalt bereits perfekt machen! Das Hauptrundenspiel zwischen Essen und Cuxhaven gewannen die ETB Wohnbau Baskets am 11. November knapp mit 75:71.

 

Facebook News

20.08. 08:59 lokalsportessen.de

Walking Football ist eine Variation des Fußballs, die immer mehr Verbreitung findet. Im Unterschied zum „normalen“ Fußball darf nur gegangen werden, Grätschen und Körperkontakt sind verboten und der Ball darf nur bis Hüfthöhe gespielt werden. Zum ersten Turnier am 24. August um 11 Uhr auf der Sportanlage vom TuS Holsterhausen haben sich 10 Mannschaften angemeldet.

Facebook

19.08. 18:00 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen trifft in der 2. Runde des Niederrheinpokals auf Drittligist KFC Uerdingen. Dies ergab die Auslosung am vergangenen Donnerstag. Nun ist auch ein Termin für die Partie gefunden. Das Duell gegen die Krefelder findet am Freitag, den 6. September im Stadion Essen statt, Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Facebook

19.08. 10:20 lokalsportessen.de

Der erste Tabellenführer heißt SV Leithe, die mit einem Kantersieg gegen Platznachbar Winfried Kray die Spitze erobern. Die Essener SG feierte ebenfalls einen Kantersieg gegen den FC Kray II und der TC Freisenbruch bleibt auch in der neuen Saison seiner Auswärtsschwäche treu.

Facebook

18.08. 17:18 lokalsportessen.de

ETB SW Essen hat auch das dritte Meisterschaftsspiel der neuen Saison gewonnen und steht mit sauberer Weste auf Rang zwei der Oberliga Niederrhein. Direkt dahinter steht mit der Spvg Schonnebeck das zweite Essener Oberligateam.

Facebook

18.08. 16:48 lokalsportessen.de

Der Landesliga Absteiger von BG Überruhr steht nach dem dritten Spieltag mit blütensauberer Weste auf dem ersten Tabellenplatz. Auf den weiteren Plätzen folgen mit dem TuSEM, dem SC Frintrop und dem Vogelheimer SV, drei weitere Essener Teams.

Facebook

16.08. 11:04 lokalsportessen.de

Zwei Spiele, zwei Siege und Spitzenreiter der Oberliga Niederrhein, besser hätte der Saisonstart für den Aufsteiger vom FC Kray nicht verlaufen können. Nun wartet im nächsten Auswärtsspiel der Mitaufsteiger vom TVD Velbert auf die Mannschaft von FC Trainer Philip Kruppe.

Facebook