Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Dilhan Durant-Lokal Sport Essen ETB Wohnbau Baskets/Dirk Unverferth

29.05. Dilhan Durant bleibt bei den ETB Wohnbau Baskets

Die ETB Wohnbau Baskets haben die erste Personalentscheidung getroffen. Point Guard Dilhan Durant bleibt eine weitere Saison in Essen. Der aus der Bayreuther Jugend stammende Durant wechselte zur vergangenen Saison vom easycredit-BBL Aufsteiger Gotha nach Essen. In der ersten Essener Saison erzielte er 170 Punkte (6.5 PpS), sowie 71 Assists (2.7 ApS) bei durchschnittlich 22 Minuten Spielzeit.

Trainer Philipp Stachula wollte den Point Guard gerne behalten und führte früh erste Gespräche: „Dilhan ist ein Spieler der insgesamt schon viel Erfahrung mitbringt. Er hatte in der letzten Spielzeit sicherlich ein schwieriges Jahr, aber er hat am Ende dann auch gezeigt, dass er uns einiges geben kann und geben will. Natürlich ist uns auch eine gewisse Kontinuität im Kader bei den deutschen Position wichtig und Dilhan ist hier ein wichtiger Eckpfeiler für uns.“ 

Das Vertrauen vom Coach spielte auch bei Durant eine Rolle, so dass man sich schnell auf eine weitere Saison in Essen einigen konnte: „Ich freue mich sehr darauf, noch eine weitere Saison in Essen zu spielen. Die Entscheidung fiel mir leicht, da Philipp Stachula Trainer in Essen bleibt. Die letzte Saison war geprägt von Höhen und Tiefen. Darum werden wir diese Saison umso härter anpacken. Es wird Zeit die Sporthalle am Hallo, so wie in alten Tagen, wieder sehr gut mit begeisterten Fans zu füllen.“

Coach Philipp Stachula hat eine klare Vorstellung von dem, was er vom neuen alten Point Guard erwartet: „Natürlich einiges mehr an Kontinuität, dass er aggressiv an beiden Enden des Feldes spielt, dass er Verantwortung auf und neben dem Feld übernimmt und dass er dies jedes Training und jedes Spiel abruft.“ 

Mit Dilhan Durant ist die erste Position für die neue Saison fix. Bereits in den nächsten Tagen könnten weitere Entscheidungen fallen.

Facebook News

20.08. 08:59 lokalsportessen.de

Walking Football ist eine Variation des Fußballs, die immer mehr Verbreitung findet. Im Unterschied zum „normalen“ Fußball darf nur gegangen werden, Grätschen und Körperkontakt sind verboten und der Ball darf nur bis Hüfthöhe gespielt werden. Zum ersten Turnier am 24. August um 11 Uhr auf der Sportanlage vom TuS Holsterhausen haben sich 10 Mannschaften angemeldet.

Facebook

19.08. 18:00 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen trifft in der 2. Runde des Niederrheinpokals auf Drittligist KFC Uerdingen. Dies ergab die Auslosung am vergangenen Donnerstag. Nun ist auch ein Termin für die Partie gefunden. Das Duell gegen die Krefelder findet am Freitag, den 6. September im Stadion Essen statt, Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Facebook

19.08. 10:20 lokalsportessen.de

Der erste Tabellenführer heißt SV Leithe, die mit einem Kantersieg gegen Platznachbar Winfried Kray die Spitze erobern. Die Essener SG feierte ebenfalls einen Kantersieg gegen den FC Kray II und der TC Freisenbruch bleibt auch in der neuen Saison seiner Auswärtsschwäche treu.

Facebook

18.08. 17:18 lokalsportessen.de

ETB SW Essen hat auch das dritte Meisterschaftsspiel der neuen Saison gewonnen und steht mit sauberer Weste auf Rang zwei der Oberliga Niederrhein. Direkt dahinter steht mit der Spvg Schonnebeck das zweite Essener Oberligateam.

Facebook

18.08. 16:48 lokalsportessen.de

Der Landesliga Absteiger von BG Überruhr steht nach dem dritten Spieltag mit blütensauberer Weste auf dem ersten Tabellenplatz. Auf den weiteren Plätzen folgen mit dem TuSEM, dem SC Frintrop und dem Vogelheimer SV, drei weitere Essener Teams.

Facebook

16.08. 11:04 lokalsportessen.de

Zwei Spiele, zwei Siege und Spitzenreiter der Oberliga Niederrhein, besser hätte der Saisonstart für den Aufsteiger vom FC Kray nicht verlaufen können. Nun wartet im nächsten Auswärtsspiel der Mitaufsteiger vom TVD Velbert auf die Mannschaft von FC Trainer Philip Kruppe.

Facebook