Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Basketball-Lokal Sport Essen SL

13.10. ETB Wohnbau Baskets empfangen die Artland Dragons

Im Gleichschritt marschieren die ETB Wohnbau Baskets und die Artland Dragons in Richtung des vierten Spieltages der Nordstaffel der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Jeweils zwei Siege und eine Niederlage stehen für beide Teams bislang zu Buche.

Eine der beiden Mannschaften wird am Samstagabend (19.30 Uhr, Sporthalle „Am Hallo“) ihre Bilanz zwangsläufig ausgleichen lassen müssen. Und die Essener hoffen, dass dieser Kelch an ihnen vorübergeht.
Drei Spieltage, drei solide Vorstellungen. Aber immer wieder ein Knackpunkt. Bei der 81:86-Niederlage bei LOK Bernau waren es die Ballverluste. Bei
den Siegen gegen die Baskets Akademie Weser-Ems/OTB und die Rostock Seawolves waren es die Wurfquoten, mit denen die Essener zu kämpfen hatten
. Aber auch wenn die Händchen gewackelt haben, gekämpft haben die Wohnbau Baskets in allen drei Spielen. Und sie hatten auch gegen Bernau die Chance, das Spiel zu drehen. Moralisch und charakterlich kann man den Schützlingen von Igor Krizanovic bislang kaum einen Vorwurf machen.
Die Trainingswoche im Vorfeld der Partie gegen Artland bezeichnet Krizanovic, gewohnt zurückhaltend, als „passabel“. Aber er sagt auch: „Wir haben definitiv einen Schritt vorangemacht.
“ Ziel sei es nach wie vor, die Entwicklung der Mannschaft – sowohl individuell als auch als Team –voranzutreiben.
Einer der Schwerpunkte in dieser Woche war das Thema Spielkontrolle. Die Turnover-Zahl gegen Bernau war schlichtweg zu hoch. „Wir nehmen die Punkte, die uns in den vergangenen Spielen aufgefallen sind und versuchen diese aufzuarbeiten“, sagt Krizanovic.
Die Gäste um Coach Florian Hartenstein werden offensiv angeführt von Pierre Darrell Bland, der neben 16 Zählern bislang auch durchschnittlich acht Assists auflegt. Zudem haben die Dragons mit Leon Bahner (12,3 Punkte, 8 Rebounds) und dem Belgier Gilles Dierickx zwei Big Men, die mit 1,7 und 1,3 Blocks im Schnitt den Korb der Drachen beschützen. „Es wird sehr eng. Zwei Mannschaften mit guter Systematik und guten Spielern treffen aufeinander“, sagt Hartenstein. Respekt haben beide Mannschaften im Vorfeld des Aufeinandertreffens voreinander. Deshalb schlussfolgert Hartenstein: „Die Mannschaft, die die bessere Taktik und die bessere Tagesform hat, wird gewinnen.
“ Entscheidend sei die Intensität in der Defense, so der Dragons-Coach. Das sieht auch Krizanovic so: „Wir müssen deutlich besser verteidigen, als wir es gegen Bernau getan haben“, so der Wohnbau Baskets-Coach. Artland sieht er als eine Mannschaft, die man auch für ganz vorne auf dem Zettel haben müsse. „Ein starkes Team, das den Ball gut laufen lässt und sich gute Würfe erspielen kann“, so Krizanovic. Er habe jedoch gemeinsam mit seinem Team die Dragons-Partie gegen Rostock (81:80) gut analysiert und „herausgefunden, wo man sie knacken kann“. Sein Liga-Debüt im Dress der ETB Wohnbau Baskets wird am Samstagabend Eric Curth feiern. Er hat seine Verletzung auskuriert und wird erstmals im Aufgebot der Essener stehen. „Er wird uns auf jeden Fall weiterhelfen“, sagt Krizanovic.
Mit dem zweiten Heimsieg der Saison wollen die Wohnbau Baskets zudem Co-Trainer Philipp Stachula ein Geschenk machen, der am Samstag seinen 30. Geburtstag feiert.


Hinweise:
Studenten erhalten bei Vorlage ihres Studentenausweises ermäßigten Eintritt (5 Euro) und haben anschließend mit der Karte vom Spiel freien Eintritt im
Delta Musik Park Essen. Die Partie kann nicht nur in der Sporthalle „Am Hallo“ verfolgt werden. Wer es nicht in die Halle schafft, hat die Möglichkeit das Spiel der Wohnbau Baskets gegen die Artland Dragons im Livestream zu verfolgen unter: www.sportdeutschland.tv

Facebook News

12.11. 12:48 lokalsportessen.de

Trotz starker Aufholjagd unterliegt die SG Überruhr in der Handball-Oberliga dem Tabellennachbarn aus Langenfeld mit 20:21 (9:12).

Facebook

12.11. 12:04 lokalsportessen.de

Der Rollstuhlbasketball-Zweitligist Hot Rolling Bears Essen ist in der ersten Hauptrunde des DRS-Pokals gegen den Erstligisten Hannover United mit 39:77 (14:18, 5:21, 15:16, 5:22) ausgeschieden und kann sich nun voll und ganz auf die Punktspiele in der 2. Liga konzentrieren.

Facebook

12.11. 11:37 lokalsportessen.de

Die Essener Röhnradturner (v.l.n.r. Ida Glingener, Finja Süßelbeck, Tami Süßelbeck, Lisa Rohdeder) von der SG Heisingen haben bei den Deutschen Vereins-Mannschaftsmeisterschaften den vierten Platz belegt. Die Meisterschaften sind jedes Jahr ein ganz besonderes Event. In dem ansonsten eher als „Einzelkämpfersportart“ ausgelegten Rhönradsport müssen die Turner hier gemeinsam antreten und ihre beste Leistung für das Team abrufen. Der „Team-Spirit“ bestimmt den Erfolg.

Facebook

12.11. 09:53 lokalsportessen.de

Mit einem klaren und überzeugend herausgespielten 82:62 Erfolg über den SC Rist-Wedel belohnte sich das Team der Baskets endlich auch selber mit einem Sieg nach einem guten Spiel. Hatte man in den letzten Spielen immer wieder Schwächephasen gezeigt, so konnte man diesmal von einer durchweg konzentrierten und fokussierten Leistung reden.

Facebook

12.11. 09:42 lokalsportessen.de

Der TC Freisenbruch scheint in dieser Saison zu Hause nicht zu schlagen zu sein. Der SV Leithe dagegegen entpuppt sich als ärgster Verfolger des SC Werden-Heidhausen, die drehen allerdings weiter an der Spitze ihre Kreise.

Facebook

11.11. 19:49 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von Adler Frintrop hat die zweite Niederlage hintereinander kassiert. Die Verfolger aus Mintard und Kupferdreh holen Punkte und schließen zum Spitzenreiter auf

Facebook