Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Rieke-annalena-Lokal Sport Essen Klaus in der Wische

13.07. U20-Nationalspielerin wechselt zur SGS Essen

Kurz vor dem Trainingsstart am kommenden Samstag, präsentiert die SGS Essen ihren nächsten Neuzugang. Annalena Rieke wechselt vom FF USV Jena an die Ardelhütte. 

Die 19jährige absolvierte bereits zehn Erstligabegegnungen sowie zwölf Zweitligapartien. Mit 17 Jahren feierte die Offensivspielerin ihre Premiere in der Allianz Frauen- Bundesliga. Vor ihrer Zeit beim USV trug die 1,72 Meter große Spielerin zwischen 2013 und 2016 das Trikot des FSV Gütersloh 2009 (BJBL und 2. FBL).

Neben Einsätzen in der U18-Länderauswahl Westfalens durchlief das in Ibbenbüren (Kreis Steinfurt) geborene Sturmtalent sämtliche Nachwuchsteams des Deutschen Fußball-Bundes und gehörte kürzlich zum U20-Aufgebot beim Vier-Nationen-Turnier in Frankreich. Vorläufiger Höhepunkt ihrer noch jungen Karriere war der Gewinn der U17-Europameisterschaft 2016 in Weißrussland. Auch beim U20-Testspiel gegen die Niederlande (24. Juli in Goch) sowie bei der U20-Weltmeisterschaft (2. bis 25. August in Frankreich) wird Annalena Rieke zum DFB-Kader gehören.

Annalena Rieke: „ Nach zwei Jahren in Jena ist es nun Zeit, den nächsten Schritt zu gehen und mir neue Ziele zu setzen. Bei der SGS Essen habe ich optimale Möglichkeiten, mich sportlich und persönlich weiterzuentwickeln. Mir gefallen vor allem die Rahmenbedingungen und die Philosophie des Vereins. Außerdem habe ich die Möglichkeit, von zahlreichen erfahrenen Spielerinnen zu lernen. Gemeinsam mit dem Team werde ich alles geben, um die Ziele des Vereins zu erreichen.“

SGS-Cheftrainer Daniel Kraus: „Annalena Rieke zählt zu den talentiertesten jungen Offensivspielerinnen. Mit ihrer körperlichen Präsenz, Schnelligkeit, Ehrgeiz und dem direkten Zug zum Tor bringt sie alle Voraussetzungen mit, hier in Essen die nächsten Schritte zu gehen. Wir freuen uns auf Annalena und sind überzeugt, dass sie uns in der Offensive noch variabler werden lässt.“

SGS-Geschäftsführer Philipp Symanzik: „Wir freuen uns auf eine gut ausgebildete, junge Spielerin, die bereits ihre ersten Schritte in einer der stärksten Ligen der Welt gemacht hat. Wir wollen das Talent von Annalena Rieke bei der SGS Essen nicht nur weiter formen, sondern auch entsprechend an den Hochleistungssport heranführen. Gleichzeitig möchten wir sie auch im Rahmen unserer Vereinsphilosophie dabei unterstützen, beruflich in der Region Fuß zu fassen.“

 

Facebook News

14.10. 16:33 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von DJK/SF Katernberg bleibt weiter ungeschlagen. Die Verfolger von RuWa Dellwig und Schönebeck bleiben dem Spitzenreiter mit deutlichen Siegen weiter im Nacken..

Facebook

14.10. 15:53 lokalsportessen.de

Am 11. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6 bleibt Adler Union Frintrop weiter ungeschlagen. Der 3:2 Sieg beim TuSEM war der neunte Dreier der laufenden Saison. Weil alle Verfolger ihre Aufgaben ebenfalls mit Drei Punkten erledigten, bleibt es oben weiter spannend.

Facebook

14.10. 12:34 lokalsportessen.de

Die U17-Juniorinnen von der SGS Essen haben mit einem gelungen 4:0-Erfolg über Bayer Leverkusen, die Tabellenführung in der Juniorinnen-Bundesliga West/Südwest verteidigt.

Facebook

14.10. 12:19 lokalsportessen.de

Die ETB Wohnbau Baskets haben ihr Match gegen den Tabellenführer aus Iserlohn mit 79:87 verloren. Bis kurz vor dem Ende hielten Joe Hart (Foto li.) und seine Teamkollegen dagegen und hätten gegen das Spitzenteam der Liga sogar gewinnen können. So blieb der großartige Kampf der Baskets am Ende unbelohnt.

Facebook

14.10. 12:02 lokalsportessen.de

Der Handball-Zweitligist TUSEM Essen musste seine erste Heimniederlage in dieser Saison einstecken. In der Sporthalle „Am Hallo“ unterlag die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert dem Wilhelmshavener HV knapp mit 28:29 (15:15).

Facebook

12.10. 20:18 lokalsportessen.de

Nachdem der ETB Schwarz-Weiß in der Meisterschaft wegen des Pokalspiels der SSVg Velbert am letzten Wochenende aussetzen musste, steht jetzt die schwere Hürde beim starken Aufsteiger TSV Meerbusch an.

Facebook