Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 SGS Fußball Titelbild-Lokal Sport Essen SL

16.03. SGS reist nach Hoffenheim

Nach dem Einzug ins DFB Pokal Halbfinale steht für die Fußballerinnen der SGS Essen an diesem Wochenende wieder der Bundesliga Alltag auf dem Programm. Am kommenden Sonntag trifft die SGS Essen, bei ihrem Auswärtsspiel, auf die TSG 1899 Hoffenheim. Anstoß ist um 14.00 Uhr im Dietmar- Hopp-Stadion. 

Bei den vergangenen zehn Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften fällt die bisherige Bilanz zugunsten der Kraichgauer aus: Insgesamt sechs Siegen stehen einem Remis sowie zwei Essener Erfolgen gegenüber. Auswärts konnte das Team von der Ardelhütte noch keinen „Dreier“ landen, das 1:1-Unentschieden in der vergangenen Saison war der erste Punktgewinn überhaupt in der Hoffenheimer Fremde.

SGS-Cheftrainer Daniel Kraus muss weiterhin auf Ramona Petzelberger, Alida Dzaltur sowie Jil Strüngmann verzichten. Für die ins Mannschaftstraining zurückgekehrte Kirsten Nesse käme ein Einsatz noch zu früh, Nina Brüggemann wird dagegen voraussichtlich erneut zum Kader gehören.

„Die TSG Hoffenheim spielt, nach dem personellen Umbruch im letzten Sommer, eine sehr gute Saison. Mein Kollege Jürgen Ehrmann zeigt, wie wir in Essen auch, dass es sinnvoll ist, in die Ausbildung junger Spielerinnen zu investieren und diesen dann die Möglichkeit zu geben, in der Bundesliga Fuß zu fassen. Die Spielweise der Hoffenheimer ist offensiv ausgerichtet und variabel. Für uns wird es in diesem Spiel darum gehen, gerade in den Umschaltmomenten gut positioniert zu sein sowie offensiv mit Mut und Selbstbewusstsein den Weg zum Torabschluss zu finden, “ so SGS-Cheftrainer Daniel Kraus.

Für SGS-Stümerin Turid Knaak kommt es vor allem darauf an, in Hoffenheim an die guten Leistungen der vergangenen Spiele anzuknüpfen: „Mit Hoffenheim erwartet uns ein Gegner auf Augenhöhe, mit dem wir aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen haben. Damals sind wir im Grund über die gesamte Partie unter unseren Möglichkeiten geblieben und haben wertvolle Punkte liegen lassen. Das wollen wir bei der TSG nun besser machen und den Rückenwind aus den letzten Liga-Begegnungen mitnehmen. Wir haben zuletzt alles in allem gute Ergebnisse erzielt und über weite Strecken auch fußballerisch ansprechende Leistungen gezeigt. Hieran wollen wir anknüpfen.“

 

Facebook News

14.10. 16:33 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von DJK/SF Katernberg bleibt weiter ungeschlagen. Die Verfolger von RuWa Dellwig und Schönebeck bleiben dem Spitzenreiter mit deutlichen Siegen weiter im Nacken..

Facebook

14.10. 15:53 lokalsportessen.de

Am 11. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6 bleibt Adler Union Frintrop weiter ungeschlagen. Der 3:2 Sieg beim TuSEM war der neunte Dreier der laufenden Saison. Weil alle Verfolger ihre Aufgaben ebenfalls mit Drei Punkten erledigten, bleibt es oben weiter spannend.

Facebook

14.10. 12:34 lokalsportessen.de

Die U17-Juniorinnen von der SGS Essen haben mit einem gelungen 4:0-Erfolg über Bayer Leverkusen, die Tabellenführung in der Juniorinnen-Bundesliga West/Südwest verteidigt.

Facebook

14.10. 12:19 lokalsportessen.de

Die ETB Wohnbau Baskets haben ihr Match gegen den Tabellenführer aus Iserlohn mit 79:87 verloren. Bis kurz vor dem Ende hielten Joe Hart (Foto li.) und seine Teamkollegen dagegen und hätten gegen das Spitzenteam der Liga sogar gewinnen können. So blieb der großartige Kampf der Baskets am Ende unbelohnt.

Facebook

14.10. 12:02 lokalsportessen.de

Der Handball-Zweitligist TUSEM Essen musste seine erste Heimniederlage in dieser Saison einstecken. In der Sporthalle „Am Hallo“ unterlag die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert dem Wilhelmshavener HV knapp mit 28:29 (15:15).

Facebook

12.10. 20:18 lokalsportessen.de

Nachdem der ETB Schwarz-Weiß in der Meisterschaft wegen des Pokalspiels der SSVg Velbert am letzten Wochenende aussetzen musste, steht jetzt die schwere Hürde beim starken Aufsteiger TSV Meerbusch an.

Facebook