Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Kreisliga-Lokal Sport Essen SL

16.03. Der 20. Spieltag

Der Tabellenführer von Essen Nord hat Spielfrei. So hat der direkte Verfolger von DJK SF Katernberg die Möglichkeit, ein bisschen Boden auf den Spitzenreiter gut zu machen. Wenn alles nach Plan läuft, sollte gegen den Tabellensechsten von der Tgd Essen West nichts anbrennen. Bereits das Hinspiel ging mit 4:2 an Katernberg.

 

Im Duell zwischen Türkiyemspor und dem FC Saloniki dürfte, zieht man die Tabellensituation zu Rate, auch alles klar sein. Türiyemsport steht auf Platz drei, Saloniki auf Rang zehn. Aber, Saloniki hat schon beim 1:0 Sieg im Hinspiel gezeigt, das die Partie am Sonntag nicht unbedingt ein Selbstläufer sein muss.

Man darf gespannt sein, wie das Team von AL Arz die 1:10 Klatsche am vergangenen Spieltag verdaut hat. An diesem Wochenende reist die Mannschaft als Tabellenneunter zu Tura 86. Die 86.ziger stehen jetzt bereits seit fünf Spieltagen konstant auf Rang vierzehn. 

Etwas mehr Spannung verspricht dagegen die Partie zwischen dem achten von SuS Haarzopf und dem fünften von RuWa Dellwig. Für beide Mannschaften war das vergangene Wochenende nicht unbedingt erfolgreich. Haarzopf musste eine 0:2 Niederlage gegen den Tabellenführer verdauen, Dellwig holte gegen Türkiyemspor zumindest einen Punkt.

Der ESC Preußen empfängt mit dem FC Stoppenberg den Tabellenzwölften der Liga.  Die Preußen haben nach der Niederlage gegen das Kellerkind aus Altenessen am vergangenen Spieltag, noch was gut zu machen. Der FC Stoppenberg hat aus den vergangenen vier Spielen sieben Punkte geholt und ist nicht zu unterschätzen.

Wenn sich am Sonntag die Mannschaften von DJK Dellwig und DJK SG Altenessen gegenüberstehen, wird das bestimmt nicht die Fanmassen bewegen. Im Match zwischen dem elften aus Dellwig und dem fünfzehnten aus Altenessen ist das Ende absolut offen.

Bei den Sportfreunden aus Altenessen hängen die Punktetrauben in dieser Saison auch nicht gerade hoch. Mit 16 Zählern liegt das Team auf Rang dreizehn. Für das kommende Wochenende hat mit der SGS Essen Schönebeck, der Tabellenvierte seinen Besuch angesagt. Wenn alles normal läuft, dürfte die SGS die Punkte auf ihr Konto verbuchen.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook