Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kreisliga Titel Kettwig-Lokal Sport Essen SL

13.05. VFB Nord baut Vorsprung aus

Am drittletzten Spieltag der Kreisliga Nord hat es ordentlich gescheppert. In den acht Partien hat es an diesem Wochenende insgesamt 44 Mal geklingelt. Dabei hat der Tabellenführer vom VFB Essen Nord einen großen Sprung in Richtung Meisterschaft gemacht.

FC Saloniki : Tgd Essen West (6:1)
Mit dem 1:0 für die Hausherren hielt sich das muntere Toreschiessen bis zur Halbzeit noch in Grenzen. Danach hatte der FC Saloniki allerdings gefallen am Torjubel gefunden und legte noch fünf Buden nach. Die Tgd Essen West kam nur in der 56. Spielminute zum Ehrentreffer.

Türkiyemspor : Tura 86 (5:1)
Türkiyemspor steht auf Rang drei mit nur noch vier Punkten Abstand zum Relegationsplatz. Dabei hat der Tabellendritte sogar noch ein Spiel weniger auf der Uhr als der aktuelle Zweite aus Katernberg. Für Tura wird es langsam ganz dunkel, der Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz beträgt satte fünf Punkte.

RuWa Dellwig : DJK SG Altenessen (10:1)
Der Tabellenvierte von RuWa Dellwig hat dem Abstiegskandidaten aus Altenessen richtig einen eingeschenkt. Dabei hat RuWa die Tore, mit je fünf Buden, schön auf beide Halbzeiten verteilt. Altenessen steht auf dem Abstiegsrelegationsplatz , hat aber noch Chancen auf den direkten Klassenerhalt.

Haarzopf : DJK SF Katernberg (1:1)
Der Punktverlust tut weh. Die Sportfreunde aus Katernberg haben, zwei Spieltage vor Saisonende wohl die Meisterschaft vergeigt. Haarzopf bleibt weiter auf der Erfolgswelle und hat jetzt zum neunten Mal in Folge nicht mehr verloren. Simon Streich brachte Haarzopf in der 30. Minute in Führung. Acht Minuten später traf Haarzopf zum zweiten Mal, allerdings in den eigenen Kasten. Katernberg muss jetzt aufpassen, das zumindest der zweite Tabellenplatz, der zur Relegation reicht, nicht in Gefahr gerät.

SF Altenessen : ESC Preußen (2:1)
Beide Mannschaften stehen im Mittelfeld, weit weg von gut und Böse. Die Sportfreunde belegen Platz neun, die Preußen stehen auf Platz acht.

VFB Nord : FC Stoppenberg (7:0)
Der Spitzenreiter vom VFB Nord hat seine Hausaufgaben souverän abgearbeitet. Durch den Punktverlust des Verfolgers aus Katernberg ist die Meisterschaft so gut wie im Sack. Nord führt mit drei Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz, dabei hat der Spitzenreiter noch ein Spiel weniger als die Konkurrenz.

AL ARZ Essen : SGS Schönebeck (2:8)
Die SGS Schönebeck hat es diesmal verstanden, aus einer Halbzeitführung auch einen Sieg zu machen. Beim 7:7 am vergangenen Wochenende reichte eine 7:0 Führung nicht zum Sieg. AL ARZ konnte nur zwei Mal auf sich aufmerksam machen. 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook