Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 T-Shirt FC Kray -Lokal Sport Essen SL

28.09. FC Kray empfängt den VfL Rhede

Es ist wieder Heimspielzeit in der KrayArena powered by Stölting Service Group. Zu Gast im nächsten Heimspiel in der Landesliga-Niederrhein ist am kommenden Sonntag, 01.10.2017 - 15:00 Uhr der VfL Rhede.

Der letztjährige Tabellendritte der Landesliga, der in den Relegationsspielen am 1.FC Monheim scheiterte, vollzog im Sommer einen Kaderumbruch. Sechs Abgänge verzeichnete Rhede nach der Spielzeit. Neben teilweise wichtigen Spieler wie Robin Volmering, Martin Schüring und Konrad Kaczmarek, wechselte auch der bisherige Trainer Javier Garciá Dinis den Posten und bekleidet nun das Amt des sportlichen Leiters. Mit Sebastian Hufe fand der Verein schnell einen Nachfolger für Dinis und gemeinsam mit dem sportlichen Leiter stellte man ein Team auf die Beine, das sich im bisherigen Saisonverlauf gut aufgestellt zeigt.

Die bisherige Bilanz kann sich sehen lassen. 4 Siegen und 2 Unentschieden stehen lediglich 2 Saisonniederlagen gegen Rellinghausen und Niederwenigern entgegen; mit Stürmer Simon Lechtenberg (10 Treffer) stellt Rhede dazu noch den zur Zeit treffsichersten Spieler der Landesliga. Auf ihn wird die Krayer Abwehr um Kapitän Niklas Rieker sicher ein besonderes Auge werfen müssen.

Die 0-4 Niederlage vom vergangenen Wochenende in Kleve tat weh, doch gemeinsam mit dem Trainerteam Muhammet Isiktas und Nils Kretschmar, haben die Wild Boys das Spiel analysiert, ihre Lehren gezogen und das Team ist gewillt, im Heimspiel gegen Rhede einen weiteren Saisonsieg folgen zu lassen.
„Mit dem VfL Rhede wartet am Sonntag ein Gegner auf Augenhöhe. Die Qualität, die Rhede auf den Platz bringt, ist uns bekannt. Wir haben den Gegner beobachten lassen und gehen top vorbereitet in die Parte“, gibt Trainer Muhamet Isiktas zu Protokoll. „Wir werden 100% auf das Spielfeld bringen und sicher vieles besser machen, als in der vergangenen Woche in Kleve. Wir sind zuversichtlich, unseren Anhängern einen weiteren Heimsieg bescheren zu können.“

Verzichten müssen die Wild Boys auf Ilias Elouriachi, der nach wie vor verletzt ausfällt, sowie auf Andrè Söllenböhmer, der nach seiner OP Fortschritte macht. Ansonsten steht der komplette Kader zur Verfügung und das Team brennt darauf, die Niederlage vom vergangenen Wochenende vergessen zu machen.

Facebook News

14.10. 16:33 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von DJK/SF Katernberg bleibt weiter ungeschlagen. Die Verfolger von RuWa Dellwig und Schönebeck bleiben dem Spitzenreiter mit deutlichen Siegen weiter im Nacken..

Facebook

14.10. 15:53 lokalsportessen.de

Am 11. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6 bleibt Adler Union Frintrop weiter ungeschlagen. Der 3:2 Sieg beim TuSEM war der neunte Dreier der laufenden Saison. Weil alle Verfolger ihre Aufgaben ebenfalls mit Drei Punkten erledigten, bleibt es oben weiter spannend.

Facebook

14.10. 12:34 lokalsportessen.de

Die U17-Juniorinnen von der SGS Essen haben mit einem gelungen 4:0-Erfolg über Bayer Leverkusen, die Tabellenführung in der Juniorinnen-Bundesliga West/Südwest verteidigt.

Facebook

14.10. 12:19 lokalsportessen.de

Die ETB Wohnbau Baskets haben ihr Match gegen den Tabellenführer aus Iserlohn mit 79:87 verloren. Bis kurz vor dem Ende hielten Joe Hart (Foto li.) und seine Teamkollegen dagegen und hätten gegen das Spitzenteam der Liga sogar gewinnen können. So blieb der großartige Kampf der Baskets am Ende unbelohnt.

Facebook

14.10. 12:02 lokalsportessen.de

Der Handball-Zweitligist TUSEM Essen musste seine erste Heimniederlage in dieser Saison einstecken. In der Sporthalle „Am Hallo“ unterlag die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert dem Wilhelmshavener HV knapp mit 28:29 (15:15).

Facebook

12.10. 20:18 lokalsportessen.de

Nachdem der ETB Schwarz-Weiß in der Meisterschaft wegen des Pokalspiels der SSVg Velbert am letzten Wochenende aussetzen musste, steht jetzt die schwere Hürde beim starken Aufsteiger TSV Meerbusch an.

Facebook