Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kray shirt nummer 19-Lokal Sport Essen SL

20.05. FC Kray ist Meister der Landesliga-Niederrhein

Durch den 2:0 Heimsieg gegen die Sportfreunde Königshardt, sicherte sich der FC Kray, nach dem Oberligaaufstieg, nun auch den Meistertitel der laufenden Saison.

Bei bestem Fußballwetter kam der FCK gut ins Spiel, ließ Ball und Gegner laufen, aber die Gäste agierten geschickt in der Defensive und standen stabil.  Bereits nach 20 Minuten musste der FC Kray dann bereits den ersten Wechsel vornehmen. Für den verletzten Soufian Rami kam Hussein Allouche ins Spiel, was dem Spielfluss allerdings keinen Abbruch tat.
In der 24. Minute dann die Führung. Yassine Bouchama setzte sich auf der linken Seite gleich gegen mehrere Gegenspieler durch, passte auf den mitgelaufenen Patryck Niedzicki der keine Mühe hatte, frei vor dem Gästekeeper zur 1:0 Führung einzunetzen. 
Für Kevin Kehrmann war dann in der 41. Minute Schluss. Angeschlagen verließ er das Feld; Enez Yilmaz kam in die Partie. Bis zum Halbzeitpfiff verflachte die Partie dann zusehends, sodass es mit der knappen Führung in die Kabinen ging. Fatmit Ferati hatte kurz nach Wiederbeginn die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch sein Schuss strich knapp am Gästetor vorbei. Auch in der Folgezeit drängte der FC Kray auf den zweiten Treffer; Fatmir Ferati scheiterte mit einem gut getimten Freistoß an Gästekeeper Bürger; bei einem Distanzschuss rettete der Pfosten für die Gäste. So war es dem eingewechselten Philipp Schmidt in der 82. Minute vorbehalten, nach schöner Vorarbeit von Yassine Bouchama für das 2:0 zu sorgen und somit die Meisterschaft für den FCK zu entscheiden. 

"Ich bin sehr zufrieden mit dem kompletten Saisonverlauf. Wir haben über die ganze Spielzeit versucht auf Top-Niveau zu spielen. Es gab Phasen da war es nicht so einfach aber auch die haben wir gemeistert. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Die sportliche Leitung und das Trainer Team hat sehr gut miteinander funktioniert und wir sind nun einfach nur glücklich das wir das Ziel erreicht haben" so Trainer Michele Lepore nach der errungenen Meisterschaft.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook