Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 T-Shirt FC Kray -Lokal Sport Essen SL

25.09. FC Kray unterliegt Tabellenführer Kleve

Mit einer happigen 0-4 Niederlage im Gepäck, traten die Krazer Wild Boys am gestrigen Sonntag die Heimreise an. Nicht viel lief an diesem Tag zusammen und der Klassenprimus 1. FC Kleve konterte den FCKray in der zweiten Halbzeit eiskalt aus.

„Wir hätten hier noch Stunden weiter spielen können, ohne ein Tor zu erzielen; eher hätten wir uns noch den ein oder anderen Konter gefangen“, war Trainer Muhammet Isiktas sichtlich bedient nach der Niederlage in Kleve. Bei bestem Fußballwetter begann das Krayer Team, wie man es kennt. Mit kurzen Ballsttafetten versuchten sich die Spieler um Keeper Marius Delker nach vorne zu spielen, taten sich aber schwer, da der Tabellenführer aus Kleve aggressiv anlief und so den Spielfluss unterband.

Bereits nach sieben Minuten war der Matchplan über den Haufen geworfen, nachdem eine Flanke des Gastgebers unglücklich abrutschte, über FCK-Keeper Marius Delker hinweg flog und Pascal Hühner nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte. Milan Deleivc musste dann mit einem „Brummschädel“ nach einem Kopfballduell den Platz verlassen; für ihn kam Mohamed Allie in die Partie. In der Folgezeit versuchten die Wild Boys einen besseren Zugriff auf die Partie zu bringen, jedoch schafften sie es nicht den guten Abwehrverbund der Gastgeber entscheidend unter Druck zu setzen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bewahrte Marius Delker seine Farben mit einer Glanzparade, nach einem Distanzschuss von Klein-Wiele, vor dem 0-2.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bemühte sich der FCK um mehr Spielkultur und Kontrolle und schaffte es Kleve unter Druck zu setzen. Die wohl größte Chance zum Ausgleich hatte Kapitän Niklas Rieker nach einer Ecke, doch der Ball ging über den Kasten. Kleve agierte clever und setze durch schnell vorgetragene Konter immer wieder Nadelstiche. Klein-Wiehle sorgte dann in der 61. Minute mit dem 2-0 für die Vorentscheidung, ehe erneut Hühner und Deckers den 4-0 Endstand herstellten.

Es heißt nun Mund abwischen, aus den Fehlern lernen und es am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen den VfL Rhede besser machen um am Ende den nächsten Heimsieg feiern zu können.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook