Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Fussball-Lokal Sport Essen SL

03.02. Nachholspiel mit erneutem Stadtderby gegen den SV Burgaltendorf

Im ersten Meisterschaftsspiel des Jahres 2018, treffen die FC Kray Wild Boys im Nachholspiel am kommenden Sonntag, 04.02.2018 – 15:00 Uhr, in der heimischen KrayArena – powered by Stölting Service Group auf den Stadtrivalen SV Burgaltendorf.

Es ist nun die dritte Auflage des Derbys. Nachdem der FC Kray zum Saisonauftakt eine schmerzliche 1-2 Niederlage einstecken mussten, nahmen sie im Pokal Revanche und siegten im Heimspiel mit 4-2.

Aktuell auf dem sechsten Tabellenplatz der Landesliga stehend, wird Burgaltendorf am Ende der Saison definitiv nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Dieses Ziel hatte man als Aufsteiger vor der Spielzeit ausgegeben, doch die vorhandene Qualität im Kader und die ersten Resultate ließen schon früh den Schluss zu, dass der SV alles andere als ein normaler Aufsteiger ist.

Erneut wird es auf die Tagesform ankommen, aber die Wild Boys werden sicher alles daran setzen, um mit einem Heimsieg vor seinen Zuschauern in das Jahr 2018 zu starten.

In der Winterpause gab es im Krayer Kader einige Veränderungen. Spieler verließen den Verein, mit Soufian Rami, der bereits im Herbst verpflichtet wurde, Eugen Pirigov, Doguan Turan und Bünyamin Karagülmez wurden neue Spieler unter Vertrag genommen, um die Qualität der Mannschaft weiter zu verbessern. Während der Wintervorbereitung legte das Trainerteam Isiktas / Kretschmar sowohl auf konditionelle, wie auch auf taktische Inhalte wert, um die Mannschaft top vorbereitet ins Jahr 2018 zu schicken. „Wir sind mit der Vorbereitung sehr zufrieden. Alle Spieler haben zu 100% mitgezogen und wir gehen gut vorbereitet in die erste Partie 2018“, so Trainer Muhammet Isiktas vor dem Derby. „Wir spielen gegen einen sehr guten Gegner auf Augenhöhe und es werden letztendlich Kleinigkeiten über den Ausgang des Spiels entscheiden. Unser Team wird sich hochkonzentriert präsentieren, um am Ende das Spiel für sich zu entscheiden.“

Facebook News

18.08. 17:18 lokalsportessen.de

ETB SW Essen hat auch das dritte Meisterschaftsspiel der neuen Saison gewonnen und steht mit sauberer Weste auf Rang zwei der Oberliga Niederrhein. Direkt dahinter steht mit der Spvg Schonnebeck das zweite Essener Oberligateam.

Facebook

18.08. 16:48 lokalsportessen.de

Der Landesliga Absteiger von BG Überruhr steht nach dem dritten Spieltag mit blütensauberer Weste auf dem ersten Tabellenplatz. Auf den weiteren Plätzen folgen mit dem TuSEM, dem SC Frintrop und dem Vogelheimer SV, drei weitere Essener Teams.

Facebook

16.08. 11:04 lokalsportessen.de

Zwei Spiele, zwei Siege und Spitzenreiter der Oberliga Niederrhein, besser hätte der Saisonstart für den Aufsteiger vom FC Kray nicht verlaufen können. Nun wartet im nächsten Auswärtsspiel der Mitaufsteiger vom TVD Velbert auf die Mannschaft von FC Trainer Philip Kruppe.

Facebook

15.08. 13:26 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen gewinnen das Stadtderby gegen den ESC Rellinghausen und stehen am zweiten Spieltag auf dem Thron der Landesliga. Heute (Mi. 15.08.) spielen noch der SV Burgaltendorf und die SpVgg Steele gegeneinander. Anstoß ist um 19 Uhr.

Facebook

15.08. 10:51 lokalsportessen.de

In der Bezirksliga kommen die Zuschauer, was das Tore schießen angeht, voll auf ihre Kosten. Auch am zweiten Spieltag zappelte die Kugel in den sieben bisher ausgetragenen Partien wieder satte 31 Mal im Netz. Die meisten Treffer fielen dabei auf den Plätzen der Essener Bezirksligisten. Allein in Katernberg und Vogelheim klingelte es insgesamt gleich 15 Mal.

Facebook

15.08. 09:16 lokalsportessen.de

Alle drei Essener Oberligamannschaften haben im Mittwochspiel der englischen Woche die maximale Punktzahl eingefahren. Der FC Kray hat SC Union Nettetal mit fünf zu null vom Platz gefegt und grüßt von der Tabellenspitze, ETB SW Essen hat gegen den Aufsteiger vom TVD Velbert mit eins zu null gewonnen und die SpVg Schonnebeck hat bei TuRU 80 das drei Punkteticket gelöst.

Facebook