Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Fussball-Lokal Sport Essen SL

20.11. Sieg im Auswärtsspiel beschert den FC Kray Wild Boys Platz 4

Durch Tore von Ilias Elouriachi (FE) und Aykut Türk, konnte die Mannschaft um Trainerteam Isiktas/Kretschmar in Sterkrade-Nord einen weiteren Saisonsieg einfahren.

Stark ersatzgeschwächt traten die Wild Boys die Reise nach Oberhausen an. Neben Kaptän Niklas Rieker, Kevin Steuke, Berhan Eren, dem gesperrten Maucie Tavio Y Heute und Andrè Söllenböhmer, fehlte auch Außenstürmer Mohamed Allie, der sich in der Woche verletzte. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Sterkrade-Nord begann robust und versuchte es immer wieder mit langen Bällen auf die schnellen Außen, den FCK Abwehrverbund in Bedrängnis zu bringen. Sehr zum Leidwesen der Krayer Trainer, ließen sich die Wild Boys von dieser Spielweise anstecken, statt den Matchplan zu verfolgen, mit schnellen Ballstafetten zum Erfolg zu kommen. So war es nicht verwunderlich, dass einer der gefährlichen langen Bälle der Hausherren in der 13. Minute zur Führung durch Cuhaci führte, der Keeper Marius Delker mit einem platzierten Schuss keine Chance ließ. Mit diesem Ergebnis ging es dann nach 45 Minuten in die Kabine.

In der das FCK-Trainergespann etwas lauter wurde, denn mit Beginn der zweiten Halbzeit besann sich das Team auf seine Stärken und versuchte Ball und Gegner laufen zu lassen. Sterkrades Cuhaci ließ sich dann in der 55. Minute zu einer Tätlichkeit hinreißen und wurde des Feldes verwiesen. Doch es brauchte einen verwandelten Foulelfmeter durch Ilias „Ele“ Elouriachi, der in der 65. Minute sicher verwandelte, nachdem der nimmermüde ackernde Aykut Türk im Strafraum nur durch ein Foulspiel gestoppt werden konnte, um wieder ins Spiel zu finden. Nach einer Rudelbildung sag FCK-Mittelfeldspieler Yassine Bouchama aus unerklärbaren Gründen die rote Karte, so dass es mit 10 gegen 10 weiter ging. In der 72. Minute dann großer Jubel bem FCK-Anhang. Aykut Türk fasste sich ein Herz und traf unhaltbar zur Führung ins lange Eck.

Sterkrade versuchte in der Folgezeit alles; warf alles nach vorne, doch die Abwehr um Ioannis Ketsatis stand und „Schnapper“ Marius Delker zeigte sich stets auf dem Posten, sodass die Wild Boys am Ende mit einem weiteren Auswärtssieg den Platz verließ.

Am kommenden Wochenende ist nun Ligapause, jedoch müssen unsere Wild Boys „ran“. In der nächsten Runde des Kreispokals trifft unser FCK am Samstag, 25.11.2017 – 18:15 Uhr auf den Vogelheimer SV.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook