Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Fussball-Lokal Sport Essen SL

18.09. Erneute Auswärtsniederlage für den ETB

Der ETB Schwarz-Weiß hat innerhalb von vier Tagen zwei Niederlagen einstecken müssen und rutschte dadurch in der Oberliga Niederrhein auf den fünften Tabellenplatz ab. Am heutigen Sonntag reiste das Uhlenkrug-Team zum VfB Homberg und fuhr mit einer 2:3-Niederlage im Gepäck zurück nach Essen.

Duisburger PCC-Stadion hatten sich 250 Zuschauer eingefunden, denen von Beginn an eine spannende und temporeiche Partie geboten wurde. Bereits nach vierzig Sekunden hatten die Gastgeber eine gute Möglichkeit, aber das 1:0 folgte erst in der 15. Spielminute. VfB-Mittelfeldspieler Justin Bock hatte sich gut auf der linken Seite durchgesetzt und traf mit einem satten Schuss aus siebzehn Metern ins ETB-Gehäuse. Fünf Zeigerumdrehungen später schlugen die Schwarz-Weißen aber bereits zurück. Ömer Erdogan hatte sich aus dreißig Metern einfach mal ein Herz gefasst und einen sehenswerten Volleyschuss in Richtung Homberger Tor abgefeuert. Von der Unterkante der Latte sprang dann das runde Leder zum 1:1-Ausgleich hinter die Linie (20.). Riesenglück hatten die Essener dann in der 38. Minute, als Julian Dusy aus fünf Metern frei zum Schuss kam. Mit einem tollen Reflex konnte ETB-Keeper Ricardo Seifried den Ball aus kurzer Entfernung noch mit dem Fuß entschärfen.

In Durchgang zwei legte der ETB los wie die Feuerwehr und es dauerte keine einhundertzwanzig Sekunden, ehe das 2:1 für die Gäste fiel. Nach einer guten Flanke von ETB-Goalgetter Marvin Ellmann traf Alessandro „Aki“ Tomasello aus spitzem Winkel in die linke Torecke (47.). Die Gastgeber zeigten sich aber durch den Rückstand nicht geschockt und konnten bereits in der 51. Spielminute zum 2:2 ausgleichen. VfB-Stürmer Dennis Wibbe stand in der Mitte frei und durfte ungehindert aus fünf Metern einnetzen. Dreizehn Minuten später sorgte er mit seinem heutigen Doppelpack für die Entscheidung. Er lief alleine auf das ETB-Gehäuse zu und traf mit einem Flachschuss aus zehn Metern, unhaltbar zum 3:2 in die rechte Ecke (64.).


Trainerstimmen:

Stefan Janßen (VfB Homberg): „Die Zuschauer haben heute ein sehr attraktives Oberligaspiel gesehen. Es gab unglaublich viel Tempo und tolle Spielzüge. Beide Mannschaften waren offensiv ausgerichtet und kannten nur den Weg nach vorne. Wir haben tolle Tore gesehen und in dieser Partie war einfach alles drin. Aufgrund der Spielanteile und der Torchancen sind wir der verdiente Sieger. Es war aber wie immer gegen den ETB, sehr schwer. Wir hatten genug Chancen zum vierten Tor, die wir aber nicht genutzt haben. Und so blieb es halt bis zum Schluss latent gefährlich. Meine Jungs haben das heute richtig gut gemacht. Es war ein tolles Oberligaspiel.“

Manfred Wölpper (ETB SW Essen): „Im Moment ist die Kompaktheit, warum auch immer, wie weggeblasen. Wir kriegen es einfach nicht hin kompakt zu stehen. Wir doppeln nicht auf den Außenpositionen und von daher sind wir viel zu leicht auszuspielen. Wir gehen mit 2:1 in Führung und was will man mehr. Vor Wochen hätten wir mit Sicherheit einen Sieg daraus gemacht. Da hätten wir mit Sicherheit besser gestanden und den Gegner ausgekontert. Aber wie auch am Mittwoch fällt kurz nach unserer Führung wieder der Ausgleich. Die erfahrensten Leute von uns haben sich da düpieren lassen. Wir müssen uns jetzt erst mal schütteln und werden uns dann zusammensetzen, um zu besprechen, warum unser Zweikampfverhalten so schwach ist.“


VfB Homberg: Gutkowski – Haub, Dusy, Kogel, Schmitt – Walker, Kücükarslan (85. Merzagua), Dertwinkel, Bock (78. Acar) – Wibbe (90. Sadiklar), Rybacki

ETB SW Essen: Seifried – Kehrmann, G. Tomasello, Michalsky (74. Kryeziu), Voß – Fechner (70. Tsourakis) – Yahkem, A. Tomasello, Erdogan, Walkenbach (70. Götze) – Ellmann

Schiedsrichter: Marco Lechtenberg

Tore: 1:0 Bock (15.), 1:1 Erdogan (20.), 1:2 A. Tomasello (47.), 2:2 Wibbe (51.), 3:2 Wibbe (64.)

Zuschauer: 250

Facebook News

03.12. 18:08 lokalsportessen.de

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga haben die Hot Rolling Bears Essen am kommenden Wochenende einen dicken Brocken vor der Brust. Die Bären reisen als Tabellenzweiter zum Spitzenreiter nach Rahden.

Facebook

03.12. 17:57 lokalsportessen.de

Acht Sekunden vor Schluss steht es 22:22 - und die SG Überruhr bekommt einen Strafwurf zugesprochen. Das die Mannschaft von Trainer Sebastian Vogel dann noch verliert, ist kaum zu glauben, aber wahr.

Facebook

02.12. 18:41 lokalsportessen.de

Der SC Werden-Heidhausen hat seine Herbstmeisterschaft, die schon länger feststeht, mit einem Kantersieg gegen Fortuna Bredeney untermauert. Teutonia Überruhr und der SV Isinger lieferten sich einen echten Schlagabtausch. Der SV Leithe dagegen unterlag im Spitzenspiel dem FSV Kettwig und der TC Freisenbruch behält zu Hause seine weiße Weste.

Facebook

02.12. 18:38 lokalsportessen.de

Die Adler aus Frintrop haben jetzt bereits zum vierten Mal in Folge Federn gelassen und stürzen vom Tabellengipfel auf Platz vier ab. Mintard lässt bei der Reserve von Schonnebeck nichts anbrennen und klettert auf Platz zwei, gefolgt von der SG Kupferdreh-Byfang.

Facebook

21.11. 16:13 lokalsportessen.de

Trotz starker Moral und einer guten Deckung gelingt der SG Überruhr erneut kein Punktgewinn. Mit 20:24 (9:12) unterliegen die Essener dem Spitzenteam aus Solingen.

Facebook

21.11. 16:06 lokalsportessen.de

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga haben die Hot Rolling Bears Essen ihr Spiel bei Hannover United mit 51:43 (14:10, 15:11, 4:13, 18:9) gewonnen und verbleiben weiter ungeschlagen auf Platz 2 in der Tabelle.

Facebook