Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Fussball-Lokal Sport Essen SL

29.01. Torjäger Dominik Enz wechselt aus Niederwenigern an den Schetters Busch

Die Spielvereinigung Schonnebeck hat sich wenige Tage vor Schließung des Transferfensters die Dienste von Dominik Enz gesichert. Der 21-jährige Stürmer wechselt vom Landesligisten Sportfreunde Niederwenigern an den Schetters Busch.

Dort hat Enz einen Vertrag bis Juni 2019 unterschrieben. In der Hinrunde hat der flexibel einsetzbare Angreifer in 16 Einsätzen zehn Mal getroffen. „Ursprünglich haben wir uns mit Dominik auf eine Zusammenarbeit ab kommendem Sommer verständigt“, verrät Christian Leben, Sportlicher Leiter der Schonnebecker Fußballabteilung, und ergänzt: „Aber es hat sich einiges getan auf beiden Seiten. Ich freue mich, dass es jetzt schon geklappt hat und bedanke mich bei den Sportfreunden für die faire Abwicklung im Interesse aller Beteiligten.“

Neuzugang Enz freut sich ebenfalls auf die Chance, in seiner Heimatstadt Essen Oberliga-Fußball zu spielen: „Ich wollte in jedem Fall meinen nächsten sportlichen Schritt dieses Jahr machen. Die sportliche Weiterentwicklung, die ich hier bekommen werde, ist für mich sehr wichtig. Schonnebeck ist ein ambitionierter Oberligist in meiner Heimat, der sehr gut aufgestellt ist. Natürlich war bei den ersten Gesprächen primär der Sommer angedacht. Dass es jetzt schon klappt, ist natürlich super. Beim Kontakt mit dem Verein habe ich von Beginn an vollstes Vertrauen und Unterstützung auf allen Ebenen gespürt. Außerdem ist es mir wichtig, in einem Verein zu spielen, mit dem ich mich sofort identifizieren kann. Das ist ebenfalls gegeben. Ich komme aus einem Verein in dem Zusammenhalt und Freundschaft sehr groß geschrieben wird. Diese Werte spürt man in Schonnebeck schon nach wenigen Stunden.“

Ebenfalls über die Saisonfrist hinaus hat nun auch offiziell das ehemalige RWE-Duo Markus Heppke und Thomas Denker zugesagt. Beide fühlen sich in Schonnebeck wohl und freuen sich auf die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte. Den Verein verlassen wird dagegen Hüseyin Ünal, der in den Planungen der sportlich Verantwortlichen keine Rolle mehr spielt. Wohin der Angreifer wechselt, steht noch nicht fest.

Facebook News

18.06. 12:22 lokalsportessen.de

Ayodele Adetula läuft zukünftig für RWE auf. Der 21-jährige Linksaußen wechselt von der U23 von Eintracht Braunschweig in die Ruhrmetropole. Das Offensivtalent unterschrieb am heutigen Dienstag einen Vertrag bis Sommer 2021.

Facebook

17.06. 15:34 lokalsportessen.de

Der neue Mann im Kasten der Spvg Schonnebeck wechselt von der SSVg Velbert nach Essen. Der 24-Jährige spielte insgesamt sechs Spielzeiten in Velbert, fünf davon war er die Nummer eins im zwischen den Pfosten.

Facebook

17.06. 15:26 lokalsportessen.de

Der 11. Wohnbau Treppenlauf feierte am vergangenen Wochenende einen Tag der Rekorde. Im Ruhrturm an der Huttroper Straße gingen mit knapp 250 Läufern so viele Teilnehmer wie noch nie an den Start. Auf dem Programm standen Einzelwettbewerbe in den Kategorien Frauen, Männer und Schüler. Wer das Treppenhaus lieber im Team in Angriff nehmen wollte, hatte dazu im Staffelwettbewerb die Gelegenheit.

Facebook

05.06. 10:13 lokalsportessen.de

Der frühere HSV Trainer Christian Titz ist neuer Trainer beim Regionalligisten von Rot-Weiss Essen. Der gebürtige Mannheimer hat einen Vertrag bis Sommer 2021 unterschrieben.

Facebook

04.06. 13:38 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen geht ohne Karsten Neitzel in die anstehende Regionalliga- Saison. Der 51-Jährige ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Chef- Trainer freigestellt. Das teilten die Verantwortlichen Neitzel am heutigen Dienstag in einem persönlichen Gespräch mit.

Facebook

04.06. 08:48 lokalsportessen.de

Die Essener Swingolfer vom 1. SGC Essen 2010 sind neuer Tabellenführer der Swingolf-Bundesliga. Nach dem Doppelspieltag am vergangenen Wochenende liegen die Essener Punktgleich, allerdings mit deutlich weniger Schlägen, mit dem bisherigen Spitzenreiter vom SGC Westenholz auf Platz eins.

Facebook