Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Handball-Lokal Sport Essen SL

28.02. TUSEM vor schwerer Aufgabe in Aue

Am kommenden Freitag geht es für den TUSEM mit dem Auswärtsspiel beim EHV Aue in der 2. Handball-Bundesliga Saison 2018/19 weiter. Anwurf beim Tabellenelften ist um 19:00 Uhr.

Sechs Zähler aus den ersten drei Spielen, mit dieser optimalen Punktausbeute ist der TUSEM in das Jahr 2019 gestartet. Der Hunger auf weitere Siege ist bei den Männern von der Ruhrpott Schmiede jedoch noch längst nicht gestillt. Bis zur Länderspielpause  (06. - 14. April) stehen dem TUSEM-Team noch sechs interessante Partien bevor, darunter auch die Spiele gegen die beide Top-Teams HSG Nordhorn-Lingen (17. März, auswärts) und HSC 2000 Coburg (05. April, zuhause).

Für Trainer Jaron Siewert ist die Marschroute klar: „Wir wollen das Maximale aus jedem einzelnen Spiel herausholen und uns mit möglichst vielen Punkten belohnen. Die Grundlage ist immer das tägliche Training und die wöchentliche Vorbereitung auf den nächsten Gegner. Jeder einzelne Spieler investiert seit Januar sehr viel und ist mit viel Spaß und Akribie dabei.“ Wie vor zwei Wochen beim Auswärtsspiel in Dresden wird die Mannschaft des TUSEM bereits einen Tag früher gen Osten reisen und in einem nahegelegenen Hotel übernachten. In der Erzgebirgshalle steht dem TUSEM-Team mit der Partie gegen den EHV Aue ein echter Prüfstein bevor, denn der EHV besticht in dieser Saison vor allem durch seine Heimstärke: 15 der bislang 22 Saisonzähler holten die Erzgebirger auf heimischem Parkett. Trainer Stephan Swat verfügt über eine eingespielte Mannschaft, die nach langem Abstiegskampf im letzten Jahr, aktuell auf dem 11. Tabellenplatz, eine gute Ausgangslage für den Klassenerhalt hat. Für jede Menge Wirbel im Angriff sorgen die drei Rückraumspieler Eric Meinhardt (144/76 Tore), Benas Petreikis (117/11) und Dumcius Mindaugas (75/2). Gekonnt setzen sie auch Kreisläufer Bengt Bornhorn (47) immer wieder in Szene. Im Hinspiel konnten die Essener nach hochspannenden 60 Minuten knapp mit 33:32 als Sieger von der Platte gehen. TUSEM-Mittelmann Justin Müller, der in den letzten drei Partien mit 10 Toren und 14 Assists stark aufspielte, weiß um die starken des kommenden Gegners: „Aue spielt eine aggressive, offensiv orientierte 6:0-Abwehr. Wir müssen versuchen, gegen die unangenehme Deckung des EHV klare Chancen herauszuspielen und unseren Flow aus den vergangenen Spielen mitzunehmen. Vor allem aber gilt es auf unserer Abwehrleistung aufzubauen und diese weiter zu festigen, damit wir konsequent ins Tempospiel kommen. Ich denke, dass uns eine hitzige Atmosphäre in einer vollen Halle erwartet und wir einen kühlen Kopf bewahren müssen, um dort die zwei Punkte mitzunehmen.“ Weiterhin werden verletzungsbedingt Kreisläufer Lukas Ellwanger und Torhüter Julián Borchert (Fingerbruch) ausfallen.  Der TUSEM freut sich auf alle Fans, welche die weite Anreise auf sich nehmen und der Mannschaft im Kampf um die beiden Punkte lautstark zu Seite stehen. Für alle Daheimgebliebenen besteht über den Onlinesportsender Sportdeutschland.TV wieder die Möglichkeit, das Spiel per Livestream anzuschauen:  Livestream EHV Aue vs. TUSEM

 

 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook