Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Handball-Lokal Sport Essen SL

28.10. Befreiungsschlag in Aldekerk

Gegen die Reserve des TV Aldekerk gelang der SG Überruhr der erhoffte erste Auswärtssieg der Spielzeit 18/19. Mit 27:18 (13:8) wurde der ebenfalls im Tabellenkeller steckende TVA II besiegt.

Die SG Überruhr kam sofort gut ins Spiel, das 1:0 in der 2. Minute war die erste und einzige Führung des Gastgebers. Ein 4:0-Lauf in den folgenden vier Minuten brachte die Jungs von der Ruhrhalbinsel früh auf die Siegerstraße. Beim 3:10 durch Niklas Rolf in der 18. Minute sah vor allem die Defensive deutlich verbessert zu den Vorwochen aus. 

Trainer Sebastian Vogel war dementsprechend zufrieden: „Die Leistungssteigerung kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Der Schlüssel zum Sieg war heute die stabile Abwehr mit einer sehr guten Torwartleistung“. Jakob Skolik hielt nahezu alles, was die starke Essener Deckung zuließ - mit einer Quote von 50 % gehaltener Bälle unterstrich er die starke Leistung des Gastes. „Vorne hat nicht immer alles geklappt, aber wir hatten auch das nötige Quäntchen Glück auf unserer Seite“, so Vogel weiter. 

In der Tat kam nach dem 3:10 etwas Sand ins Essener Getriebe, mit 8:13 ging es dann in die Pause. Bis zum 13:18 hielt der TVA II den 5-Tore-Rückstand, ehe die SGÜ den Sack zumachen konnte. „Die Mannschaft hat endlich mal wieder fast über 60 Minuten eine sehr gute Leistung gezeigt“, war auch Team-Manager Christian Hammacher zufrieden. Nach dem 15:23 in der 51. Minute durch Thomas Eller zweifelte niemand mehr an dem ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison. Auch Co-Trainer Tim Birkenstock war nach Abpfiff glücklich: „Das war heute eine überragende Mannschaftsleistung mit einer hervorragenden Deckung“. 

Ein positiver Nebenaspekt war auch, dass sich jeder im Angriff eingesetzte Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte, unter anderem auch der A-Jugendliche Philipp Thomas, der sein 1. Saisontor zum 27:18 Endstand beisteuerte. Lediglich Lars Kürten, der krankheitsbedingt nur in der Abwehr im Einsatz war, ging leer aus.

Mit 4:10 Punkten konnte die SG Überruhr die rote Laterne zwar an den gegnerischen TV Aldekerk abgeben, die Abstiegsränge haben sie allerdings noch nicht verlassen. Mit einem Punkt Rückstand auf Rang 10, 11 und 12 (alle 5:9 Punkte) liegen die Essener auf dem 13. Platz. In Überruhr ist man nun aber wieder guter Dinge, auch diesen Platz schnellstmöglich mit einem besseren auszutauschen. Die nächste Möglichkeit dazu besteht am kommenden Samstag, wenn die SGÜ die Handballer von Mettmann-Sport empfängt.

Für die SG Überruhr spielten:
Skolik, Ante - Sieberin, Krüger (je 5), Rolf (4), Birkenstock (3), Everts, Eller, Koenemann (je 2), Graef, Thomas, Steinhauer, Gregory (je 1) und Kürten.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook