Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

Konzentration hoch halten vor der Pause Lokalsport-Essen Eishockey-Lokal Sport Essen Sabine Lodowicks

20.03. Konzentration hoch halten vor der Pause

Bevor es vom 04. bis 06. November 2016 im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion zum Deutschland Cup kommt, und die Oberliga damit an dem Wochenende Pause hat, müssen die Wohnbau Moskitos noch einmal versuchen die Konzentration hoch zu halten. Sicherlich wäre es schon eine schöne Momentaufnahme auf dem Platz an der Sonne in die Deutschland Cup Pause zu gehen. Dazu müssen die Wohnbau Moskitos am kommenden Freitag gegen die Harzer Falken (Freitag, 20 Uhr) und am Sonntag in Timmendorf (18 Uhr) bestehen.

Zunächst gastiert also am Freitag das Team vom Wurmberg am Essener Westbahnhof und dass die Truppe von Trainer Norbert Pascha nicht zu unterschätzen ist zeigten sie in der laufenden Saison bereits ein paar Mal. Zu Beginn der Saison setzte es zwar deutliche Niederlagen in Leipzig und Timmendorf, doch der Overtime Sieg am Herner Gysenberg überraschte ebenso wie der klare Heimsieg gegen starke Berliner Preussen. Nachdem die beiden Kanadier Brennan Bosch und Kevin Undershute den Verein nach der letzten Saison verlassen haben, ist man am Wurmberg wieder fündig geworden. Von der University of Massachusetts, beziehungsweise von den Manchester Monarchs wechselte der 25-jährige US-Amerikaner Ryan McGrath in den Harz. In neun Spielen markierte McGrath am Wurmberg bereits beachtliche 15 Scorer Punkte. Auch auf der zweiten Kontingentspieler Position setze Pascha wieder auf die kanadische Linie. Allerdings wurde hier ein Verteidiger verpflichtet, der 27-jährige Dylan Quaile. Zu den beiden gesellen sich mit Tobias Schwab und Robert Wittmann zwei bewährte Spieler, Artjom Kostyrev rundet die aktuelle Spitze in der Braunlager Scorer Liste ab.

Am kommenden Sonntag heißt es dann wieder, lange in den Bus für das Team von Chefcoach Frank Gentges. Ziel ist die Ostsee, wo es schon um 18 Uhr beim EHC Timmendorfer Strand zum Auswärtsspiel kommt. Die Beach Boys tun sich noch sehr schwer in dieser Saison, mussten gar eine 10:1 Niederlage in Erfurt hinnehmen, überraschten aber am vergangenen Sonntag mit einem 2:1 Sieg bei den Berliner Preussen. Von den Kontingentspielern, die vergangene Saison am Timmendorfer Kurpark zum Schläger griffen, ist keiner an der Ostsee geblieben. Dafür setzen die Beach Boys in dieser Saison auf japanische Verteidigungskünste, der 25-jährige japanische Verteidiger Denis Akimoto soll Tore verhindern. Vorne soll es der 28-jährige kanadische Center Max Grassi richten, der auch bereits 11 Punkte auf seinem Konto hat. Zweitbester Scorer im Team von Trainer David Rich ist im Moment der erst 19-jährige Stürmer Gianluca Balla mit sechs Toren und vier Vorlagen. Sicherlich konnte und kann das Team von der Ostsee in der Liga überraschen, um allerdings weiter oben mitzuspielen dürfte dem Kader die Tiefe fehlen.

Alles in allem zwei Gegner, die von der reinen Papierform nicht so hoch anzusiedeln sind, wie einige der bisherigen Kontrahenten der Wohnbau Moskitos. Soll das aktuelle Tabellenbild aber über die Deutschland Cup Pause eingefroren werden, muss das Team von Frank Gentges in beiden Spielen ebenso engagiert und konzentriert zu Werke gehen wie in den bisherigen Spielen.

Facebook News

12.11. 12:48 lokalsportessen.de

Trotz starker Aufholjagd unterliegt die SG Überruhr in der Handball-Oberliga dem Tabellennachbarn aus Langenfeld mit 20:21 (9:12).

Facebook

12.11. 12:04 lokalsportessen.de

Der Rollstuhlbasketball-Zweitligist Hot Rolling Bears Essen ist in der ersten Hauptrunde des DRS-Pokals gegen den Erstligisten Hannover United mit 39:77 (14:18, 5:21, 15:16, 5:22) ausgeschieden und kann sich nun voll und ganz auf die Punktspiele in der 2. Liga konzentrieren.

Facebook

12.11. 11:37 lokalsportessen.de

Die Essener Röhnradturner (v.l.n.r. Ida Glingener, Finja Süßelbeck, Tami Süßelbeck, Lisa Rohdeder) von der SG Heisingen haben bei den Deutschen Vereins-Mannschaftsmeisterschaften den vierten Platz belegt. Die Meisterschaften sind jedes Jahr ein ganz besonderes Event. In dem ansonsten eher als „Einzelkämpfersportart“ ausgelegten Rhönradsport müssen die Turner hier gemeinsam antreten und ihre beste Leistung für das Team abrufen. Der „Team-Spirit“ bestimmt den Erfolg.

Facebook

12.11. 09:53 lokalsportessen.de

Mit einem klaren und überzeugend herausgespielten 82:62 Erfolg über den SC Rist-Wedel belohnte sich das Team der Baskets endlich auch selber mit einem Sieg nach einem guten Spiel. Hatte man in den letzten Spielen immer wieder Schwächephasen gezeigt, so konnte man diesmal von einer durchweg konzentrierten und fokussierten Leistung reden.

Facebook

12.11. 09:42 lokalsportessen.de

Der TC Freisenbruch scheint in dieser Saison zu Hause nicht zu schlagen zu sein. Der SV Leithe dagegegen entpuppt sich als ärgster Verfolger des SC Werden-Heidhausen, die drehen allerdings weiter an der Spitze ihre Kreise.

Facebook

11.11. 19:49 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von Adler Frintrop hat die zweite Niederlage hintereinander kassiert. Die Verfolger aus Mintard und Kupferdreh holen Punkte und schließen zum Spitzenreiter auf

Facebook