Werbung

Werben bei LokalSport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Wohnbau Moskitos Essen-Lokal Sport Essen SL

06.11. Moskitos gewinnen in Hamburg

Wieder mit Lucas Topfstedt, der spielen konnte, begannen die Wohnbau Moskitos im Eisland Farmsen beim direkten Konkurrenten ganz gut.

Lediglich eine Strafe gegen eben jenen Topfstedt brachte Unruhe in die Defensive der Moskitos, doch bei voller Stärke beider Teams hielten die Moskitos sehr gut mit. Beide Teams hatten im ersten Drittel ihre Chancen, doch beide Keeper hielten ihren Kasten sauber. Sebastian Staudt kurz vor der Pause noch einmal mit einem tollen Save, doch es ging torlos in die erste Pause. 

Der zweite Abschnitt begann quasi mit einer Strafe gegen die Crocdiles, doch leider blieb zählbares für die Wohnbau Moskitos aus. Beide Teams in der Folge recht gefährlich, Strafen auch gegen beide Teams, es wurde munter auf dem Eis. Aufgrund der Strafen hatten beide Teams ihre guten Phasen, ebenso wie die Phasen wo es brannte. Crocodiles Keeper Kai Kristian musste gegen Ende des Drittels kurz passen, nachdem er einen Puck wohl gegen den Hals bekommen hatte, musste er sich behandeln lassen, konnte aber weitermachen. Am Ende hatten sich beide Teams umsonst gemüht, auch Drittel Zwei endete torlos.

Wieder suchen beide Teams ihre Chancen, die Entscheidung, doch nichts passierte zum Beginn des Drittels, wieder keine Tore. Und wieder keine Entscheidung, will man ein Fazit ziehen ging es wieder hin und her, beide Teams neutralisieren sich, haben ihre Chancen, aber keiner nutzt sie.  So muss diese Begegnung der beiden direkten Kontrahenten in die Overtime, und endlich klingelt es. Andrej Bires macht die mitgereisten Fans der Wohnbau Moskitos mit dem Punkt in der Overtime glücklich.

In seinem Statement war Cheftrainer Frank Gentges sehr zufrieden: „Beide Teams haben sich größtenteils neutralisiert, beide Teams TOP eingestellt. Beide Teams mit TOP Keepern, so geht es in die Overtime und da behält Bires die Ruhe und macht den Zusatzpunkt. Das ist das was wir in den letzten Spielen immer schon gemacht haben, wir erarbeiten uns ein Übergewicht, haben Topchancen, die jungen Leute machen das gut, aber wir machen die Tore nicht.“

Tore: 0:1 (61:43) Bires (Ziolkowski) – Strafen: Hamburg: 10 plus 10 Schubert – Essen: 6 – Schiedsrichter: Janssen, Seedo ( Laudan, John-Darren – Nielsen, Fabian) – Zuschauer: 1.610

Facebook News

15.11. 09:24 lokalsportessen.de

U17-Mädchen erhalten Auszeichnung für die fairste Mannschaft in der B-Junioren-Niederrheinliga der Saison 2016/2017. In Anwesenheit von Staffelleiter Herrn Bimbach wurde die aktuelle U17-Niederrheinliga-Mannschaft des FC Kray mit dem FairPlay Preis des Fußballverbandes Niederrhein ausgezeichnet.

Facebook

14.11. 20:21 lokalsportessen.de

Im Rollstuhlbasketball wurde am vergangenen Wochenende die erste Hauptrunde im DRS-Pokal (vergleichbar mit dem DFB-Pokal im Fußball) ausgespielt. Die Hot Rolling Bears Essen hatten mit dem Erstligisten Hannover United gleich ein schweres Los erwischt und verloren erwartungsgemäß mit 44:73 (11:18, 10:15, 16:20, 7:20).

Facebook

14.11. 10:07 lokalsportessen.de

Mehr Spitzenspiel geht eigentlich nicht, wenn der Tabellenerste beim Tabellenzweiten antreten muss. Der FSV Kettwig hätte mit einem Sieg gegen den Heisinger SV punktgleich ziehen können, aber am Ende siegte der HSV verdient mit 0:1.

Facebook

12.11. 13:34 lokalsportessen.de

32. Spielminute: RWE baut die Führung aus. Nach einer Ecke von der linken Seite kommt Marcel Platzek mit dem Kopf an den Ball und erhöht auf 2:0. RWE hat das Match bisher komplett unter Kontrolle. Die Gäste aus Düsseldorf laufen zum größte Teil nur der Pille hinterher.

Facebook

12.11. 13:17 lokalsportessen.de

15. Minute: RWE geht mit 1:0 in Führung. Kai Pröger nutzt einen Fehler in der Fortuna-Abwehr zum Führungstreffer. Vor dem Strafraum verlieren die Gäste den Ball, Pröger geht alleine auf die Reise und netzt zur 1:0 Führung ein.

Facebook

11.11. 16:34 lokalsportessen.de

Die SGS Essen hat die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison perfekt gemacht: Die Ruhrstädterinnen und U19-Nationalspielerin Lena Oberdorf haben sich auf einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021 geeinigt. Das Nachwuchstalent läuft derzeit noch für die B-Junioren der TSG Sprockhövel in der Landesliga auf und wird ab Sommer 2018 zum Verein aus der Ruhrmetropole stoßen.

Facebook