Werbung

Werben bei LokalSport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Eishockeybild-Lokal Sport Essen SL

05.10. Moskitos unterliegen in Herne in der Overtime

Das am 29.09. durch Nebel abgebrochene Spiel zwischen Herne und den Moskitos, wurde am Tag der deutschen Einheit nachgeholt und nachdem beide Teams mit Niederlagen starteten (Herne in Leipzig mit 1:8 und Essen gegen Duisburg mit 1:3), sollte bei beiden Teams Wiedergutmachung an erster Stelle gestanden haben.

Auf dem offiziellen Spielbericht standen 18 Herner Spieler, einer mehr als am 29.09. - der Kooperationspartner Krefeld „lieferte“ 3 Förderlizenzspieler an den Gysenberg - und 4 mehr als bei dem Debakel in Leipzig. Essen mit voller Kapelle (außer Julian Lautenschlager), 21 Cracks in Weiss-Grün-Violett.

Verhaltener Beginn mit einem großartigen Alleingang durch Dominik Lascheit zum 1:0 für Essen, auf der Uhr keine 5 Minuten gespielt und direkt danach zwei Essener (Schmidt und Hildebrand) auf der Strafbank, das Spiel lief heiß. Staudt und seine Vorderleute ließen nichts zu. Im Gegenteil, Tom Fiedler netzte überlegt nach knapp 8 Minuten zum 2:0 ein.

Nach 10 Minuten setzte sich Julien Pelletier in die Kühlbox und Essen wurde bestraft mit dem Anschlusstreffer der Herner durch Kreuzmann.

Noch über 8 Minuten zu spielen. Ein Überzahlspiel 30 Sekunden später, konnten die Moskitos nicht nutzen und Lucas Topfstedt ging stattdessen auf die Strafbank, die Moskitos wurden erneut kalt erwischt. 5 Minuten vor Ende 2:2 durch McLeod. Die Gentges Truppe im ersten Drittel immer wieder fahrig, somit konnte Herne zweimal ausgleichen.

Ein ähnliches Bild, wie in Durchgang Eins anfangs des 2. Drittels, ein zähes Anrennen, ohne zwingende Chancen. Minute sieben des Mitteldrittels Überzahl der Moskitos und knochentrocken Bires mit dem 3:2 für Essen und die nächste Überzahl folgte umgehend. Mehrere Großchancen, jedoch ohne Abschluss. Herne glich in Unterzahl sogar aus, so dass es nach 32 Spielminuten 3:3 stand, Albrecht war verantwortlich.

Kurz darauf Essen kurzzeitig mit zwei Mann mehr auf dem Eis, wieder sprang nichts Zählbares heraus. Die „Krönung“ dann noch, das 4:3 für Herne, nach schönem Solo durch Nieberle. Fünf Minuten vor Drittelende.

Auffällig besonders in dem Drittel, dass die Pässe nicht präzise genug ankamen, somit keine Zeit für den überlegten Torschuss blieb. 1.50 Minuten vor der Drittelsirene, nochmal Überzahl für Essen und wieder kein Erfolg. Es blieb beim 4:3 für Herne.

Gleich zu Beginn des Schlussdrittels wütende Essener Angriffe aufs Herner Tor, aber auch eine Überzahl gegen den HEV brachte nicht den Ausgleich. Goalie Staudt übrigens erneut in überragender Form. Julien Pelletier 15 Minuten vor Spielende mit einer Energieleistung zum verdienten 4:4.

Als die nächste Strafe gegen Herne anstand, war es Tom Fiedler, mit seinem Doppelpack, der richtig stand und das 5. Tor klarmachte. Beste Stimmung unter den Mücken Fans.

Pelletiers Strafe - aus meinem Blickwinkel eher unglücklich wegen hohen Stocks - genau 12 Minuten vor Ende und wieder folgte die Strafe umgehend, 5:5 durch Albrecht. Die letzten Minuten wurden dann zum Geduldsspiel. Es blieb beim 5:5 nach regulärer Spielzeit, somit für beide Teams wenigstens der erste Punkt in der neuen Saison.

Verlängerung und da die ersten Chancen auf Essener Seite, das Tor fiel aber nach genau 2 Minuten für Herne. Der Zusatzpunkt blieb zuhause, Snetsinger war der Torschütze.

Dieses Spiel sahen über 3600 Zuschauer und geschätzt rund 400 Moskitofans, fanden den Weg nach Herne.

Tore: 0:1 (4:15) Lascheit (Babic, Ziolokwski) 0:2 (7:50) Fiedler (Pelletier, Granz) 1:2 (11:37) Kreuzmann (Snetsinger, McLeod, PP1) 2:2 (14:59) McLeod (Albrecht, Ackers) 2:3 (28:33) Bires (Pfänder, Hildebrand, PP1) 3:3 (31:03) Albrecht (Richter, Eickmann, SH1) 4:3 (34:33) Nieberle (Mieszkowski, Kreuzmann) 4:4 (45:06) Pelletier (Granz, Bindels) 4:5 (46:48) Fiedler (Pfänder, DeCoste, PP1) 5:5 (48:11) Albrecht (Snetsinger, Kreuzmann, PP1) 6:5 (62:10) Snetsinger (McLeod, GWG) – Strafen: Herne: 14 – Essen: 10 – Schiedsrichter: Schmidt, Eugen (Knontny, Dominic – Müller, Lars) – Zuschauer: 3.696

Facebook News

15.11. 09:24 lokalsportessen.de

U17-Mädchen erhalten Auszeichnung für die fairste Mannschaft in der B-Junioren-Niederrheinliga der Saison 2016/2017. In Anwesenheit von Staffelleiter Herrn Bimbach wurde die aktuelle U17-Niederrheinliga-Mannschaft des FC Kray mit dem FairPlay Preis des Fußballverbandes Niederrhein ausgezeichnet.

Facebook

14.11. 20:21 lokalsportessen.de

Im Rollstuhlbasketball wurde am vergangenen Wochenende die erste Hauptrunde im DRS-Pokal (vergleichbar mit dem DFB-Pokal im Fußball) ausgespielt. Die Hot Rolling Bears Essen hatten mit dem Erstligisten Hannover United gleich ein schweres Los erwischt und verloren erwartungsgemäß mit 44:73 (11:18, 10:15, 16:20, 7:20).

Facebook

14.11. 10:07 lokalsportessen.de

Mehr Spitzenspiel geht eigentlich nicht, wenn der Tabellenerste beim Tabellenzweiten antreten muss. Der FSV Kettwig hätte mit einem Sieg gegen den Heisinger SV punktgleich ziehen können, aber am Ende siegte der HSV verdient mit 0:1.

Facebook

12.11. 13:34 lokalsportessen.de

32. Spielminute: RWE baut die Führung aus. Nach einer Ecke von der linken Seite kommt Marcel Platzek mit dem Kopf an den Ball und erhöht auf 2:0. RWE hat das Match bisher komplett unter Kontrolle. Die Gäste aus Düsseldorf laufen zum größte Teil nur der Pille hinterher.

Facebook

12.11. 13:17 lokalsportessen.de

15. Minute: RWE geht mit 1:0 in Führung. Kai Pröger nutzt einen Fehler in der Fortuna-Abwehr zum Führungstreffer. Vor dem Strafraum verlieren die Gäste den Ball, Pröger geht alleine auf die Reise und netzt zur 1:0 Führung ein.

Facebook

11.11. 16:34 lokalsportessen.de

Die SGS Essen hat die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison perfekt gemacht: Die Ruhrstädterinnen und U19-Nationalspielerin Lena Oberdorf haben sich auf einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021 geeinigt. Das Nachwuchstalent läuft derzeit noch für die B-Junioren der TSG Sprockhövel in der Landesliga auf und wird ab Sommer 2018 zum Verein aus der Ruhrmetropole stoßen.

Facebook