Werbung

Werben bei LokalSport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 TV Essen Dellwig I Mannschaft-Lokal Sport Essen SL

12.10. TV Essen Dellwig erkämpft Tabellenspitze

Am vergangenen Samstag kam es zum Showdown um die Herbstmeisterschaft. TV Essen – Dellwig gegen den KSK Neuss. Beide Mannschaften präsentierten sich in Bestaufstellung. Dellwig brachte sogar erstmals die Bundesliga Ringer Tim van Voorst, Michal Krol, und „Abbus“ auf die Matte.

Tolle spannende Kämpfe auf höchstem Niveau, mit Essen – Dellwig als Sieger.

Im Einzelnen:

57 kg     Matin Sakhi chancenlos gegen Musaev

61 kg     Cristian Vagiunic taktisch clever gegen den mehrmaligen Jugendmeister Deni Nakaev aufgerückt ( 11-4 Punktsieger )

66 kg     Ramzan Awtaew bestätigte seine überragende Form und siegte 7-2 gegen Efremov

71 kg     Alex Winke, auf ihn war wie immer Verlass; 15-0 Punktsieger gegen Shukalo ( 7. Sieg im 8. Kampf )

75 kg     Hamzat Awtaew verlor mit 3-12 gegen den unbesiegten Lom-Ali Eskijev ( toller sehr schneller Kampf )

75 kg     Eddy Klipel im Greco 15-0 Punktsieger und im letzten Kampf der Siegbringer

80 kg     Tim van Voorst zeigte bis zur Pause eine starke Vorstellung, nach der Pause musste er leider seiner 6 wöchigen Wettkampfpause ( 2 OP´s ) Tribut zollen und verlor deutlich.

86 kg     Michal Krol ( 2. Polnischer Meister ) musste sich einem überragenden Stepanov aus Russland geschlagen geben. Trotzdem ein toller Kampf

98 kg     „Abbus“ zeigte eine überragende Leistung, Freistil Ringen auf höchstem Level und ein 10 – 0 Sieg gegen den ehemaligen Dellwiger und 3. Deutschen Junioren Meister Kasumov

130 kg   Björn Holk Disqualifikationssieger gegen Rurakhmaev ( Rote Karte nach einem ganz üblen Ellebogenschlag ). Dieses war der einzige Wermutstropfen. Ein Einzelner konnte die ganze Halle in Schockstarre versetzen. Björn Holk war kurzfristig ohnmächtig und ist dadurch mit dem Fuß/Knie weggeknickt und fällt verletzt aus. Genauere Informationen liegen noch nicht vor.


TV Essen Dellwig II musste sich in der Verbandsliga nach zuletzt einem Unentschieden und zwei Siegen gegen den Tabellenzweiten RC Ehrenfeld erst nach dem letzten Kampf 13-15 geschlagen geben. 

Spannende Kämpfe stimmten die Zuschauer auf den Hauptkampf ein.

Matin Sakhi, in der Verbandsliga unbesiegt, wurde aus taktischen Gründen in der ersten Mannschaft aufgestellt. Mit Matin hätte man sogar sensationell den Zweiten besiegt.

Hervorzuheben Dimitri Wegner, genannt Dima, eigentlicher „Chef-Jugendtrainer“ holte seinen vierten Sieg in Folge. Dieses Mal sogar stilartfremd in 80kg Freistil.

Aber auch Maksim Siroglazov zeigte eine sehr starke Leistung, er konnte mit 4-2 gegen seinen 30kg schwereren Gegner Hubert Schmeier gewinnen.

Facebook News

24.04. 10:23 lokalsportessen.de

Am vorletzten Spieltag der U17-Juniorinnen-Bundesliga holten die U17-Juniorinnen der SGS Essen einen 2:0 Heimsieg gegen den Tabellenletzten von der SC 13 Bad Neuenahr. Die SGS steht auf Rang drei der Bundesligatabelle.

Facebook

24.04. 09:56 lokalsportessen.de

Die Assindia Cardinals haben das Revier Derby bei den Gelsenkirchen Devils gewonnen. Am Ende gingen die Essener Footballer mit einem deutlichen 34:0 Sieg vom Platz. Die Defense ließ erneut keine Punkte des Gegners zu und hielt auch in der hektischen Schlussphase am Ende die Null.

Facebook

24.04. 09:39 lokalsportessen.de

Nach rund neun Jahren bei der SGS Essen, seit 2010 davon als Torfrau im Bundesliga-Team, werden Jil Strüngmann und der Club von der Ardelhütte am Saisonende getrennte Wege gehen.

Facebook

23.04. 10:58 lokalsportessen.de

Die Sportfreunde 07 holen einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf. Für Bredeney und Eiberg wird es am Tabellenende langsam eng.

Facebook

23.04. 10:38 lokalsportessen.de

Zu Hause hui - auswärts pfui. So könnte man die letzten Wochen der SG Überruhr getrost bilanzieren. Bei der 21:27 Niederlage in Neukirchen ließ die SGÜ so ziemlich alles vermissen, was zuletzt in Heimspielen für Erfolge sorgte.

Facebook

23.04. 10:34 lokalsportessen.de

Da der Klassenerhalt für die ETB Wohnbau Baskets nach dem Sieg gegen Stahnsdorf bereits vorher fest stand, ist die 50:79 Niederlage bei Rist-Wedel am Ende ohne Bedeutung.

Facebook