Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Marvin ellmann 1-Lokal Sport Essen SL

24.10. Die Schwarz-Weißen bauen ihre Serie weiter aus

Der ETB Schwarz-Weiß scheint sich wieder auf torreiche Begegnungen, ähnlich wie in der Vorsaison, zu spezialisieren. Dem 6:3-Erfolg in Meerbusch ließ die Mannschaft von ETB-Coach Manni Wölpper heute einen 4:1-Sieg gegen den 1. FC Monheim am heimischen Uhlenkrug folgen.

Durch diesen erneuten Erfolg bauten die Schwarz-Weißen ihre tolle Serie auf fünf ungeschlagene Spiele aus, in denen der DFB-Pokalsieger von 1959 satte dreizehn Zähler holen konnte (4S/1U). In der Tabelle verbesserte sich die Uhlenkrug-Elf nun auf den 12. Tabellenplatz.

Es dauerte nur bis zur 15. Spielminute ehe die Schwarz-Weißen mit 1:0 in Führung gingen. Nach einem Eckball von Ömer Erdogan stieg ETB-Innenverteidiger Robin Fechner am Fünfmeterraum hoch und wuchtete den Ball unhaltbar in die Maschen. Keine vier Zeigerumdrehungen später zappelte das runde Leder erneut im Monheimer Kasten. Nachdem Essens Athanasios Tsourakis in den Gästestrafraum gezogen war, sah es zuerst so aus als ob er sich festgedribbelt hätte, aber dann traf er mit einem Flachschuss aus zehn Metern und spitzem Winkel zur 2:0-Führung (19.). Noch vor der Halbzeitpause konnten die Gäste aber auf 2:1 verkürzen. Nach einem unnötigen Foulspiel von ETB-Youngster Bünyamin Sahin im Strafraum zeigte Schiedsrichter Jens Laux auf den Elfmeterpunkt. FC-Spieler Tobias Lippold trat an und traf mit einem Flachschuss in die rechte Ecke (37.).

Die Monheimer Gäste hatten sich für die zweite Halbzeit einiges Vorgenommen, aber die starken Hausherren nahmen ihnen schnell den Wind aus den Segeln. In der 48. Minute war es erneut eine gefährliche Standardsituation der Schwarz-Weißen, die zu einem Treffer führte. Ömer Erdogan hatte wieder einen Eckball an den Fünfmeterraum geschlagen und die FC-Abwehr bekam den Ball nicht geklärt. Aus kurzer Entfernung konnte dann ETB-Innenverteidiger Robin Riebling den Ball zum 3:1 über die Linie stochern. Zwölf Minuten später fiel dann das Tor des Tages am sonnendurchfluteten Uhlenkrug. ETB-Mittelfeldass Ömer Erdogan zeigte sich diesmal nicht als Torvorbereiter, sondern als Vollstrecker. Er zog aus achtundzwanzig Metern ab und sein Kunstschuss landete zum 4:1-Endstand im linken Torwinkel (60.).

Trainerstimme:
Manfred Wölpper (ETB SW Essen): „Wir sind, genau wie in der Vorwoche, wieder klasse gestartet und früh in Führung gegangen. Bei Standardsituationen waren wir heute enorm gefährlich. Wir haben sehr souverän gespielt, aber die Partie selbst wieder scharf gemacht, weil wir einen völlig unnötigen Elfmeter verursacht haben. Es war ganz wichtig, dass wir direkt nach der Halbzeitpause das 3:1 nachgelegt haben und dadurch wieder Ruhe ins Spiel kam. Der vierte Treffer von uns, war schon alleine das Eintrittsgeld heute wert. Es war eine gute Kombination und Ömer Erdogan hat den Ball klasse in den Winkel geschlenzt. Danach haben wir die Begegnung locker runtergespielt und Monheim hatte etwas mehr Spielanteile. Ich bin heute einfach nur froh. Wir haben einen guten Lauf und so kann es gerne weitergehen.“