Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Handball-Lokal Sport Essen SL

21.09. Defensivleistung beschert SGÜ klaren Sieg im Derby

Mit einem mehr als deutlichen 30:15 (14:5) setzte sich die SG Überruhr gegen die MTG aus Steele-Horst durch. Vor allem der Defensivverbund mit gut aufgelegten Torhütern sorgte für einen klaren Erfolg am späten Sonntag.

Nach einem holprigen Start auf beiden Seiten mit vielen Fehlversuchen gelang es der SG Überruhr zuerst, die Chancenverwertung zu verbessern. So setzte sich das Team von der Ruhrhalbinsel mit einem beeindruckenden 7:0-Lauf von 7:4 auf 14:4 ab. Zur Pause war Gäste-Coach Mike Paulus bedient, wären Zuschauer in der Halle gewesen, sie hätten ihn ohne jeden Zweifel aus dem Kabinentrakt gehört. 

"Wir haben gerade in der Defensive vor allem im ersten Durchgang konsequent und gut gelöst. Es ist schön zu sehen, dass Dinge so gut umgesetzt werden. Man darf aber nicht vergessen, dass bei der MTG einige Spieler gefehlt haben", so Trainer Sebastian Vogel, der seinem Team vor allem auch kämpferisch nichts vorwerfen kann. "In den ersten Minuten hat die MTG es gut gemacht, mit zunehmender Spielzeit haben die jungen Akteure der Horster aber etwas den Mut verloren", so Vogel weiter, dessen Team nach einer doppelten Manndeckung ab der 40. Minute noch einmal kurz Probleme hatte, die dann aber spätestens nach einem Time-Out und einem erneuten 7:0-Lauf gelöst waren.

Auch SG-Coach Tim Reinhardt, in seinem dritten Spiel für die SG Überruhr an der Seitenlinie aktiv, zeigte sich nach dem deutlichen Sieg sichtlich zufrieden: "Das war eine sehr überzeugende Vorstellung. Auch in der Offensive waren wir geduldig, haben immer wieder den freistehenden Nebenmann gesehen und uns in der Deckung die nötige Sicherheit geholt. Hervorzuheben ist sicherlich die geschlossene Teamleistung, das war solide Arbeit der Jungs." Jeder Feldspieler konnte sich auch in die Torschützenliste eintragen.

Reinhardt, der "besonders die Verbesserung der Defensivarbeit" nach der guten Vorbereitung lobt, hat nun mit seinem Trainerkollegen Sebastian Vogel fünf Tage Zeit, das Team auf den nächsten Gegner, den Solinger Turnerbund, einzustellen. 

Mit nun 4:2 Punkten stehen die Überruhrer auf dem siebten Rang, haben allerdings auch ein Spiel weniger als viele andere Mannschaften.

Für die SG Überruhr spielten: Sieberin, D., Ridder - Sieberin, P. (7), Lepper (5/4), Kürten (5), Koenemann (3), Sodys, Birkenstock, Eller (je 2), Thomas, Vetterlein, Leringer, Steinhauer (je 1).

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook