Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Leverkusen David Drepper in Gelb führt souverän[1] Kopie-Lokal Sport Essen TLV Germania Überuhr

15.11. Essener Läuferinnen und Läufer beim Crosslauf kaum zu schlagen

Die Läuferinnen und Läufer des TLV Germania Überruhr haben an diesem Wochenende beim Talentcross-Event des TSV Bayer Leverkusen ihre auszeichnete Form unter Beweis gestellt. David Drepper (gelbes Trikot) siegte in der Altersklasse M15, Luca Hoffmann holte in der U-20 den ausgezeichneten dritten Platz über 800 Meter. Auch alle anderen TLV Talente belegten sensationell gute Plätze.

Unter der Regie von René Giesen, Landestrainer des Deutschen Leichtathletikverbandes DLV, ging es bei herbstlichen Temperaturen und leichtem Regen in unterschiedlichen Altersklassen über einen anspruchsvollen und schnellen Wiesenparcours, gespickt mit einigen Hindernissen. „Wir haben für die Veranstaltung eigens einen Hügel anschütten lassen“, so Giesen. 

Antonia Geers (W13) lief bei nachlassendem Regen ein souveränes Rennen über eine Distanz von knapp 1200 Meter und konnte in der letzten von drei Runden ihre Konkurrentinnen deutlich in 4:47 min distanzieren, Antonia Rüenauver kam mit 5:03 min als 8. ins Ziel, Janna Teuscher erreichte mit 5:41 min Platz 18. Im Rennen der jüngsten Läuferinnen (W12) kam Franka Große-Erdmann in einem starken Feld über dieselbe Distanz mit 5:35 auf einen guten 13 Platz. Im Rennen der W14 erreichten Paula Komp mit 7:13 min und Ronja Wiesener mit 7:28 min auf die Plätze 7 und 8. Sie mussten vier Runden über den mittlerweile tiefen und anspruchsvollen Parcours laufen, rund 1600 Meter. 

David Drepper, der deutsche Vizemeister über 1500 Meter Hindernis in der Altersklasse M15, lief sein Rennen über vier Runden von Beginn an von der Spitze und siegte am Ende deutlich in 5:45 min. Für U20-Läufer Luca Hoffmann ging es nach seinem erfolgreichen Vorlauf beim Speedcross-Finale über zwei sehr schnelle Runden von knapp 800 Meter. Erst kurz vor dem Ziel wurde er, an zweiter Stelle laufend, noch abgefangen und erreichte in dem harten Rennen mit 2:24 min einen ausgezeichneten dritten Platz.

 

Hintergrundinformationen: 

Die Crosslauf-Saison schließt sich an die sommerliche Leichtathletik-Saison im Stadion und auf der Straße an. Gelaufen wird auf Wiesen oder im Wald, die Strecken haben natürliche oder künstliche Hindernisse. Die Läufe finden in der Regel auf einem Rundkurs statt, der je nach Altersklasse bis zu 2000 m lang ist.