Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Startgemeinschaft Bredenfeld Herrmanny Nilsson Gerth Kopie-Lokal Sport Essen Germania Überruhr

08.07. Essener Leichtathleten starten bei den Deutschen Meisterschaften

Die Essener Leichtathleten schicken in diesem Jahr mehr als 20 junge Athletinnen und Athleten auf die nationale Bühne. Die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften ist für die Nachwuchsathleten aus Essen einer der Höhepunkte der Saison. 

Nach harten Trainings- und Wettkampfmonaten, in denen die geforderten Zeiten und Weiten für die Qualifikation gelaufen, geworfen oder gesprungen werden mussten, stehen jetzt für den Essener Leichtathletik Nachwuchs - als Belohnung - die Deutschen Meisterschaften auf dem Programm.

Schon an diesem Wochenende (9.7.-10.7.) starten Luca Soddemann (1500m Hindernis) und Mikko Pirsig (80m Hürden) vom TLV Germania Überruhr bei den Deutschen Meisterschaften der U16 in Bremen. 

Über die 4x100m fahren sogar zwei Essener Staffeln an die Weser. Die Start-Gemeinschaft Essen-Ruhr 1 mit Sophie Ritter (Werdener TB), Pia Goldbach (TUSEM), Mila Zarges (TLV), Ina Maria Gödicke (TUSEM) und die Start-Gemeinschaft Essen-Ruhr 2 mit Paula Komp (TLV), Wilhelmine Behnke (Werdener TB), Antonia Rüenauver (TLV), Antonia Geers (TLV). Als Ersatzläuferinnen unterstützen Annika Bäcker (TLV), Janna Teuscher (TLV), Anna Bayer (TUSEM) und Frida Derksen (TUSEM).

Am Wochenende darauf (15.-17.7.) starten Viktoria Heising (qualifiziert für 200m, 400m und 400m Hürden), Noah Herrmanny (qualifiziert für 100m, 200m und 110m Hürden), David Drepper (2000m Hindernis) vom TLV Germania Überruhr sowie die 4×100m-Staffel der Start-Gemeinschaft Essen-Ruhr mit dem Werdener Martin Gerth und Jonas Koch und den Überruhrern Finn-Ole Nilsson, Noah Felix Herrmanny, Ben Bredenfeld und Timon Streit bei den Deutschen Meisterschaften der U18 und U20 Ulm. Timon Streit kehrt nach drei Jahren im Trikot des TLV Germania Überruhr zurück. Die Essener Delegation wird komplettiert durch Sebastian Knorn vom Werdener TB, der sich im Speerwurf der U18 gute Chancen ausrechnen kann. Mit seiner aktuellen Leistung von 57,84 m ist er zur Zeit unter den besten 15 Speerwerfern in der DLV-Bestenliste platziert. Die Leistungen der Wettbewerber liegen aber alle nah beieinander, so dass durchaus ein Platz im Endkampf der besten Acht möglich ist.

Am 23. und 24. Juli messen sich dann die Überruhrer Luca Hoffmann (800m) und Viktoria Heising (qualifiziert für 400m und 400m Hürden) mit den besten U23-Läuferinnen und Läufern bei den Deutschen Meisterschaften in Wattenscheid. 

Für die Kaderathletin Viktoria Heising wird dies die insgesamt vierte Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr. Sie war schon im Juni bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin – den „Finals“ – als eine der jüngsten Läuferinnen im Halbfinale über ihre Paradestrecke 400m Hürden auf einen ausgezeichneten 12 Platz gekommen. Sie hatte den Einzug in das Finale zwar knapp verpasst, war aber erneut unter der geforderten Norm für die Teilnahme an der U20-Weltmeisterschaft in Cali, Kolumbinen, geblieben. Für sie geht es in Ulm nun darum, einen der beiden Startplätze im Deutschen WM-Team zu erlaufen.