Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Roehnrad bremen-Lokal Sport Essen SG Heisingen

30.09. Heisinger Rhönrad-Damen bei Norddeutschen Meisterschaften erfolgreich

Die Röhnradturnerinnen von der SG Heisingen überzeugten am vergangenen Wochenende bei den Norddeutschen Meisterschaften in der Nähe von Bremen, durch Nervenstärke und herausragende Übungen. Am Ende gewann Ida Glingener die Gold- und  Lisa Rohde die Bronzemedaille.

Am Vormittag stand für die Sportlerinnen zuerst der Mehrkampf auf dem Programm. Als erste Disziplin wurde die Spiralekür gefordert. Alle vier Essenerinnen turnten perfekt, saubere Übungen, die mit vielen Schwierigkeitsteilen gespickt waren und erzielten damit hohe Wertungen zwischen 8,8 und 9,85 Punkten.

In der folgenden Disziplin, dem Sprung, waren die Heisingerinnen ebenfalls sehr zufrieden. Besonders Ida Glingener freute sich über ihren herausragenden Sprung, einem Salto vorwärts gebückt mit ½ Schraube vom Rad.

In dem leistungsstarken Teilnehmerfeld hieß es dann in dem letzten Wettkampf, der Musikkür, noch einmal Nerven behalten, um bestmögliche Übungen zu zeigen. Dies gelang den Essenerinnen auch in dieser Kategorie. Mit ausdrucksstarken Musikküren begeisterten sie nicht nur das Publikum, sondern auch die Kampfrichter, die auch diese Leistungen mit hohen Bewertungen belohnten.

Bei der Siegerehrung des Mehrkampfes war die Sensation dann perfekt!
Ida Glingener gewann die Goldmedaille, Lisa Rohde die Bronzemedaille, aber auch Finja Süßelbeck und Fabienne Beckmann freuten sich nach längerer Wettkampfpause über ihren 7. und 9. Platz und die damit verbundene Qualifizierung für die Deutschen Meisterschaften, die am 26. Oktober in  Essen-Kupferdreh stattfinden werden.

Am Spätnachmittag fanden dann auch noch die Norddeutschen Vereinsmannschafts-Meisterschaften statt.

Auch hier lieferte das Heisinger Team mit Ida Glingener, Lisa Rohde, Finja und Tami Süßelbeck in einem 11 Mannschaften starken Feld wieder Topleistungen ab.

Mit der Silbermedaille qualifizierte sich auch hier die Mannschaft und wird am 9. November in Bielefeld bei den Deutschen Vereinsmannschafts Meisterschaften antreten.