Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Etb logo-Lokal Sport Essen SL

28.03. ETB will Serie ausbauen

Bereits am Donnerstag geht es für den ETB Schwarz-Weiß Essen mit einem Meisterschaftsspiel in der Oberliga Niederrhein weiter. Nach dem hervorragendem 4:3-Sieg beim Tabellenführer Sportfreunde Baumberg am vergangenen Sonntag, erwartet die Mannschaft von ETB-Coach Manni Wölpper nun den SC Düsseldorf-West am heimischen Uhlenkrug. 

Die Schwarz-Weißen sind im Jahr 2018 in allen fünf Meisterschaftsspielen noch ungeschlagen (3S/2U) und wollen ihre tolle Serie natürlich weiter ausbauen. Der Anstoß erfolgt um 19 Uhr.

Die Düsseldorfer Gäste der Uhlenkrugelf spielen bisher eine gute Saison und liegen zwei Punkte vor dem ETB auf Platz sieben der Oberliga Niederrhein. Auswärts haben sie sich bisher sehr stark präsentiert und konnten in elf Partien immerhin sechszehn Zähler (4S/4U/3N) holen. Nur dreimal verließen die Westler in der Fremde bisher den Platz als Verlierer. Trainiert wurde der SC bis zur letzten Woche von Ex-ETB-Spieler Marcus John, der rund zehn Jahre lang als Spieler für die Schwarz-Weißen auflief. Der 43-Jährige übernahm jetzt aber kurzfristig den Ligarivalen SV Straelen. Sein Nachfolger ist mit Julien Schneider der bisherige Co-Trainer der Düsseldorfer, der aber auch über Erfahrung am Uhlenkrug verfügt. In der Saison 2012/2013 gehörte er in seinem ersten Jahr als Seniorenspieler dem ETB-Kader an und stand dreimal in einem Oberligaspiel für den verletzten Tobias Ritz im Tor der Schwarz-Weißen. Das Hinspiel gewannen die Westler mit 2:1 (0:0). Ein besonderes Augenmerk muss die Essener Abwehr auf SC-Angreifer Simon Deuß legen, der in dieser Saison bereits zehn Tore für seine Mannschaft erzielt hat.

ETB-Trainer Manni Wölpper zur Donnerstagspartie: „Düsseldorf-West ist ein unangenehmer Gegner und schwierig auszurechnen. Hinzu kommt noch, dass sie jetzt kurzfristig den Trainer gewechselt haben. Sie haben am Sonntag gegen Hiesfeld gewonnen und das spricht für sich. Im Hinspiel sahen wir nicht gut aus, aber Zuhause wollen wir jetzt natürlich siegen und unsere Weste in diesem Jahr weiterhin sauber halten. Wir haben die Partie gegen Baumberg analysiert. Wenn wir wie in der zweiten Halbzeit am Sonntag auftreten, dann wird es sehr schwer uns zu schlagen. Die Stimmung in der Truppe ist gut und das Selbstvertrauen ist nach den letzten Siegen gegen Topmannschaften der Liga natürlich vorhanden. Wir dürfen jetzt kein Stück überheblich werden, aber da werde ich schon aufpassen.“

Gegen Düsseldorf-West müssen die Schwarz-Weißen weiterhin auf Kapitän Sebastian Michalsky, Maximilian Guül, Alessandro Tomasello und Leotrim Kryeziu verzichten.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook